Bras-Panon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bras-Panon
Wappen von Bras-Panon Lage der Gemeinde Bras-Panon im Département Réunion
Region Réunion
Département Réunion
Arrondissement Saint-Benoît
Kanton Saint-André-3
Gemeindeverband Réunion Est
Koordinaten 21° 0′ S, 55° 41′ OKoordinaten: 21° 0′ S, 55° 41′ O
Höhe 0–2,092 m
Fläche 88,55 km2
Einwohner 12.735 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 144 Einw./km2
Postleitzahl 97412
INSEE-Code
Website www.braspanon.re/

Trou de Fer
Bassin de la Paix

Bras-Panon ist eine französische Gemeinde mit 12.735 Einwohnern (1. Januar 2015) im Übersee-Département Réunion. Sie gehört zum Arrondissement Saint-Benoît und zum Kanton Saint-André-3 (bis 2015 Kanton Bras-Panon). Sie ist überdies Mitglied des Gemeindeverbandes Réunion Est.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 88,55 km² große Gemeindegebiet von Bras-Panon umfasst einen etwa 2,5 Kilometer langen Abschnitt der Küste des Indischen Ozeans im Nordosten der Insel Réunion und das bergige, bis zum Mazerin auf 2092 m Meereshöhe ansteigende Hinterland. Die aus dem Inselinneren kommenden Flüsse Rivière des Roches und Rivière du Mât begrenzen das Gemeindeareal im Nordosten und Südwesten. Die Bergflüsse überwinden die großen Höhenunterschiede teilweise mit hohen Wasserfällen (Cascade du Chien, Cascade Blanche). Zu den eindrucksvollsten Naturschauspielen gehören die Wasserfälle in der Schlucht Trou de Fer an der Grenze zum Gemeindegebiet von Salazie.

Nachbargemeinden von Bras-Panon sind Saint-André im Norden, Saint-Benoît im Süden sowie Salazie im Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1967 1974 1981 1990 1999 2007 2009
Einwohner 5533 5941 6945 8455 9683 11216 11699
Quelle: INSEE

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1736 beauftragte Bertrand François Mahé de La Bourdonnais, Gouverneur der Île de Bourbon (alter Name für La Réunion), die angesehene französische Siedlerfamilie Panon mit der Vermessung des Gebietes zwischen den beiden Flussregionen Rivière du Mât und Rivière des Roches. Joseph Panon (1697–1767), Sohn des Siedlers Augustin Panon (1664–1749), wurde mit der Kartografierung beauftragt wobei Joseph sich im schwierigen Gelände des Felsgebietes am Rivière des Roches bei einem Absturz einen Arm brach. Auf Grund der Begebenheit erhielt der Ort den Namen Bras-Panon (deutsch: „Arm des Panons“). Der heutige Stadtname Bras-Panon wurde per Dekret vom 24. Februar 1882 vom damaligen französischer Staatspräsident François Paul Jules Grévy auf Grund dieser Begebenheit bestätigt und amtlich eingeführt.

1882 wurde Bras-Panon selbständige Gemeinde. Bis dahin hatte die Siedlung zur Gemeinde Saint-Benoît gehört. Damals zählte die Stadt 2.587 Einwohner und Einwohnerinnen.[1][2]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Klima ist tropisch, es bleibt das ganze Jahr warm und ist durch Passatwinde geprägt. Regen fällt etwa 100 Tage und der Passatwind weht rund 90 Tage pro Jahr.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Umland der Stadt ist fruchtbar und gut bewässert und ist ein bedeutender Produzent von Bourbon-Vanille[3]. Jedes Jahr im Mai findet in Bras-Panon eine große Landwirtschaftsmesse statt.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2005 besteht eine Partnerschaft zwischen Bras-Panon und der Gemeinde Chiconi im französischen Übersee-Département Mayotte.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Naître d'une chute vaut mieux que d'en mourir Website der Gemeinde (französisch)
  2. La Réunion, S. 192. Michelin – Le Guide Vert. 2010
  3. Bourbon-Vanille hat ihren Namen von der Insel die bis zur Französischen Revolution Ile Bourbon hieß

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bras-Panon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien