Brau Holding International

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brau Holding International GmbH & Co. KGaA
Logo
Rechtsform GmbH & Co. KGaA
Gründung 2001
Sitz München, Deutschland

Leitung

  • Roland Tobias (CEO)
  • Stefan Lustig (COO)[1]
Mitarbeiter 2.300[2]
Umsatz 633 Mio. Euro[2]
Branche Brauerei
Website www.brauholdinginternational.de
Stand: 17. März 2017 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2017

Die Brau Holding International GmbH & Co. KGaA (BHI) ist ein Joint Venture der Schörghuber Unternehmensgruppe (50,1 %) mit der niederländischen Heineken N.V. (49,9 %).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ursprünge der Brauholding International gehen auf das Jahr 1979 zurück. Damals übernahm Schörghuber die Brauereien Hacker-Pschorr und Paulaner. Die Brauereiinteressen der Schörghubergruppe wurden in der Bayerische Brau-Beteiligungs-GmbH & Co. Holding KG gebündelt. 1999 firmierte man zur Bayerischen BrauHolding AG um. Diese ging 2001 in das Joint-Venture mit Heineken die Brau Holding International AG, ein.[3] Zwischen 2003 und 2009 war die BHI mit 45 % an der Karlsberg-Brauerei beteiligt.[4] 2005 wurden die Fürstlich Fürstenbergische Brauerei und die Privatbrauerei Hoepfner übernommen. Ebenfalls 2005 nahm sie ihren heutigen Namen, Brauholding International GmbH & Co. KGaA an.[3] Heute ist die BHI in drei Brauereigruppen organisiert: die Paulaner Brauerei Gruppe, die Kulmbacher Gruppe sowie die Südwest Gruppe. Der Gesamtausstoß betrug 2014 6,5 Millionen Hektoliter, davon entfielen 5,7 Millionen Hektoliter auf Bier.[5]

Im Februar 2017 kündigte Schörghuber an die Brau Holding International GmbH & Co. KGaA mit der Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG zu verschmelzen. Das künftige Unternehmen wird als Paulaner Brauerei Gruppe GmbH & Co. KGaA geführt werden. An diesem wird Schörghuber 70 % und Heineken 30 % der Anteile halten.[6]

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die BHI ist in folgende Gruppen unterteilt:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Management
  2. a b http://www.brauholdinginternatiobal.de/unternehmensgruppe/zahlen-und-fakten.html
  3. a b Geschichte, auf www.brauholdinginternational.de, abgerufen am 29. April 2016
  4. Nach sieben Jahren: Karlsberg-Brauerei wieder in Familienbesitz. In: Merkur.de. 26. Juni 2009, abgerufen am 2. Mai 2016.
  5. Brauholding International setzt Erfolgskurs fort, abgerufen am 29. April 2016
  6. Die Brau Holding International wird zur Paulaner Brauerei Gruppe, auf www.brauholdinginternational.com, abgerufen am 10. Februar 2017