Braunschweig (F 260)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge
Braunschweig (F 260)
Braunschweig-Klasse
2015 in  Wilhelmshaven
2015 in Wilhelmshaven
Übersicht
Typ Korvette
Bauwerft

Blohm + Voss GmbH, Hamburg

Kiellegung 1. Dezember 2004
Stapellauf 19. April 2006
Namensgeber Stadt Braunschweig
Indienststellung 16. April 2008
Heimathafen Marinestützpunkt Warnemünde
Technische Daten
Siehe: Korvette K130
Rufzeichen / Kennung

DRBA / F 260

Unterstellung

1. Korvettengeschwader

Wappen Braunschweig.svg

Die Braunschweig ist eine Korvette der Deutschen Marine und Typschiff der Klasse 130, auch Braunschweig-Klasse. Sie ist nach dem Linienschiff Braunschweig und der Fregatte Braunschweig das dritte Kriegsschiff einer deutschen Marine, welches diesen Namen trägt, und nach der Groß- und ehemaligen Residenzstadt Braunschweig in Niedersachsen benannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Schiff der neuen Korvettenklasse wurde am 1. Dezember 2004 in der Hamburger Werft Blohm + Voss auf Kiel gelegt, am 19. April 2006 wurde die Korvette auf den Namen Braunschweig getauft. Es ist somit das Typschiff der Korvetten-Klasse 130 (Braunschweig-Klasse). Die Korvette hat die NATO-Schiffskennung F(Frigate) 260, welches sie in die Klassifikation einer Fregatte einordnet.

Die Braunschweig wurde am 29. Januar 2008 in Warnemünde an die Bundeswehr übergeben und gehört seit der Indienststellung am 16. April 2008 dem 1. Korvettengeschwader an. Ihre erste größere Auslandsreise unternahm sie in das Mittel- und in das Rote Meer.

Am 20. Mai 2009 wurde das Speedboot der Braunschweig auf den Namen Eintracht getauft. Damit soll die weitere Verbundenheit zu Braunschweig und dem Traditionsfußballclub von 1895 Eintracht Braunschweig zum Ausdruck gebracht werden.[1]

Nach längerer Werftliegezeit aufgrund diverser Probleme (siehe unter Braunschweig-Klasse) stach die Braunschweig im Spätsommer 2010 erstmals zu Erprobungen wieder in See, um ein Jahr später bei der Royal Navy in Plymouth erstmals am Basic Operational Sea Training (BOST) teilzunehmen.

Von April bis August 2013 war die Braunschweig in ihrem ersten Einsatz bei UNIFIL vor der Küste des Libanon.[2][3]

Von September 2014 bis Februar 2015 war die Braunschweig wiederum bei UNIFIL eingesetzt. Sie wurde durch ihr Schwesterschiff Erfurt abgelöst.[4][5]

Am 17. Mai 2016 lief die Korvette aus ihrem Heimatstützpunkt aus. Sie löst die Korvette Erfurt im UNIFIL-Einsatz ab. Geplant ist ein Einsatz für 12 Monate mit mehreren Besatzungswechseln.[6] Am 7. Juni 2016 löste die Braunschweig die Erfurt im Hafen von Limassol auf Zypern ab.[7] Am 11. Oktober 2016 fand der erste Besatzungswechsel statt.[8]

Kommandanten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
4. Korvettenkapitän Ronny Bergner (Besatzung Alpha) 2. Oktober 2015[9]
3. Korvettenkapitän Stefan Böhlicke 30. September 2013[10] 2. Oktober 2015
2. Korvettenkapitän Boris Bollow Februar 2010 30. September 2013
1. Fregattenkapitän Axel Herbst[11] April 2006 Februar 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Braunschweig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Korvette „Braunschweig“: Das schwimmende Netzwerk tritt an, stern.de vom 15. April 2008; abgerufen am 23. August 2016.
  2. Korvette „Braunschweig“ gehört nun zu UNIFIL. In: www.einsatz.bundeswehr.de. Abgerufen am 15. Oktober 2016.
  3. UNIFIL: „Braunschweig“ ging, „Wiesel“ hat übernommen. In: www.einsatz.bundeswehr.de. Abgerufen am 15. Oktober 2016.
  4. Wachwechsel: Korvette „Braunschweig“ übernimmt von Schnellbooten. In: www.einsatz.bundeswehr.de. Abgerufen am 15. Oktober 2016.
  5. Für ein Jahr im Einsatz – Korvette „Erfurt“ vor der Küste des Libanon. In: www.einsatz.bundeswehr.de. Abgerufen am 15. Oktober 2016.
  6. Auf Wiedersehen Korvette „Braunschweig“. In: www.marine.de. Abgerufen am 17. Mai 2016.
  7. „Erfurt“ beendete Einsatz – „Braunschweig“ hat übernommen. In: www.einsatz.bundeswehr.de. Abgerufen am 7. Juni 2016.
  8. Wachwechsel auf der „Braunschweig“. In: www.einsatz.bundeswehr.de. Abgerufen am 15. Oktober 2016.
  9. „Ich gehe mit Wehmut“ – Kommandantenwechsel auf der „Braunschweig“. In: www.marine.de. Abgerufen am 21. September 2016.
  10. Kommandowechsel Korvette Braunschweig. In: www.marine.de. Abgerufen am 21. September 2016.
  11. Deutsche Marine – Pressemeldung: Erster Kommandowechsel auf einer Korvette – Kommandant zieht positives Resümee. Abgerufen am 21. September 2016.