Brawl Stars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brawl Stars
StudioFinnlandFinnland Supercell
PublisherFinnlandFinnland Supercell
Erstveröffent-
lichung
iOS (Beta)
15. Juni 2017
Android (Beta)[1]
26. Juni 2018
PlattformiOS, Android
GenreEchtzeit-Strategiespiel, Taktik-Shooter
ThematikFantasy, ursprünglich Western
SpielmodusMehrspieler
SteuerungTouchscreen
MediumDownload
SpracheDeutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Türkisch, Finnisch, Indonesisch, Russisch, Albanisch, Hebräisch und mehr
Aktuelle Version
  • Android: 29.270 (Stand: 22. September 2020)
  • iOS: 26.171 (Stand: 21. März 2020)
Altersfreigabe
USK ab 6 freigegeben
InformationGemäß der Supercell-Nutzungsbedingungen ist es Personen unter 14 Jahren nicht erlaubt, einen Account anzulegen oder das Spiel zu nutzen.[2]

Brawl Stars ist ein Echtzeit-Strategiespiel für mobile Geräte, das vom Spielentwickler Supercell entwickelt und veröffentlicht wurde.

Entwicklung

Das Spiel kam zunächst nur für iOS-Geräte im kanadischen, norwegischen, finnischen, schwedischen und dänischen App Store auf den Markt, allerdings plante Supercell sowohl eine weltweite Veröffentlichung als auch eine Android-Version. Am 24. Juni 2018 wurde angekündigt, dass es eine Beta-Veröffentlichung für Android-Geräte geben wird. Die globale Veröffentlichung für alle Plattformen erfolgte nach anderthalb Jahren in der Betaversion am 12. Dezember 2018. Die App basiert auf dem Free-to-play Modell. Für 2020 hat der Entwickler Supercell ein umfangreiches Update mit neuen Inhalten und Funktionen angekündigt.[3]

Gameplay

Zum Spielen benötigt der Spieler einen oder mehrere der sogenannten Brawler, die Spielfiguren in Brawl Stars. Diese werden in die sechs Seltenheitsstufen Selten, Superselten, Episch, Mythisch, Legendär und Chromatisch eingeteilt. Außerdem gibt es noch Meilenstein-Brawler und den Ersten Brawler (Shelly). Die Meilenstein-Brawler kann man nur durch das Erreichen von Trophäenmeilensteinen erreichen. Um die anderen Brawler freizuschalten, muss der Spieler Brawlboxen öffnen, die man bekommt, indem man Stufen im Brawl Pass freischaltet. Diese Boxen können neben Brawlern auch Powerpunkte (die die Offensiv- und Defensivstats von Brawlern verbessern), Münzen, sowie mit geringerer Wahrscheinlichkeit Bonusgegenstände wie Markenverdoppler, enthalten. Normale Marken bekommt man durch gutes Abschneiden beim Spiel. Jeden Tag sind 200 erreichbare Marken möglich. Nach und nach kommen aber immer wieder erreichbare Marken hinzu. Die sogenannten Megaboxen, die im Shop gekauft und im Brawlpass oder Trophäenpfad kostenlos freigeschaltet werden können, enthalten mehr Powerpunkte und eine höhere Chance auf neue Brawler. Der Inhalt einer Megabox entspricht etwa dem Inhalt von zehn Brawlboxen.

Zu Beginn des Spiels hat jeder Spieler einen ersten Brawler (Shelly) freigeschaltet. Außerdem erscheinen Brawler (außer Meilenstein-Brawler) auch gelegentlich im Shop. Die selteneren Brawler kosten dementsprechend auch mehr Juwelen.[4]

Durch das Treffen von Gegnern lädt der Brawler eine Spezialattacke, den sogenannten Superskill, eine individuelle, einmalig bis zum nächsten Aufladen einsetzbare Fähigkeit jedes Brawlers, auf. Sobald ein Brawler Powerlevel 9 erreicht hat, kann in den Boxen mit einer geringen Wahrscheinlichkeit von 1 % eine Starpower gefunden werden. Diese erscheinen gelegentlich auch im Shop, wo sie für 2000 Münzen oder 170 Juwelen erworben werden können. Diese Spezialfähigkeit verschafft dem Brawer bestimmte Vorteile. Man erkennt einen Brawler mit Starpower daran, dass unter ihm das Brawl Stars-Logo abgebildet ist. Außerdem können ab Powerlevel 7 Gadgets für jeden Brawler erhalten werden. Diese sind eine weitere Spezialfähigkeit, die pro Match je nach Brawler zwei- oder dreimal verwendet werden kann. Ein Gadget kann aus einer normalen Brawlbox mit einer Chance von ca. 2 % gezogen werden, aber nur, wenn mit dem entsprechenden Brawler bereits Power 7 erreicht wurde.

Brawler

Jeder Brawler hat eine bestimmte Lebensanzahl. Wenn sie aufgebraucht ist, stirbt der Brawler. Je nach Spielmodus endet dann das Spiel, oder er respawnt nach einer bestimmten Zeit. Zurzeit existieren 45 Brawler im Spiel (Stand März 2021). Das Aussehen, die Stimme, die Animation etc. können durch für Juwelen oder Starpunkte kaufbare Skins verändert werden. Eine Besonderheit sind die Starsilber-/Stargoldskins. Starsilberskins können für 10.000, Stargoldskins für 25.000 Münzen gekauft werden, wobei für den Gold- der jeweilige Silberskin vonnöten ist.

Trophäen

Ligen

Durch das Gewinnen von Spielen bekommt man Trophäen. Abhängig von der Anzahl der Trophäen wird man in eine Liga, von der Holz- bis zur Sternliga gehend, gestuft. Durch das Erreichen eines bestimmten Trophäenmeilensteines erhält man eine einmalige Belohnung. Des Weiteren gibt es Saisons: Eine Saison dauert vier Wochen. Am Ende einer Saison werden Brawlern, die 500 oder mehr Trophäen haben, nach einem speziellen System Trophäen abgezogen. Die verlorenen Trophäen werden in Starpunkte (eine spielinterne Währung, mit der man im Shop Skins und Brawlboxen kaufen kann) umgewandelt.

Ränge

Ein Brawler erreicht mit einer bestimmten Trophäenanzahl einen höheren Rang. Aktuell gibt es im Spiel 35 Brawlerränge. Zudem ändert sich alle fünf Ränge die Farbe des Rangabzeichens (bronzefarben, silber, gold, diamantblau, lila, hellgrün, rötlich, dunkellila, siehe Farben in der Tabelle). Zu jedem neuen Rangabzeichen ab Gold erhält man Starpunkte, mit denen man sich im Shop Skins oder Boxen kaufen kann. Nach dem Saisonende werden bei Brawlern, die 500 oder mehr Trophäen haben, einige Brawlertrophäen in Starpunkte umgewandelt.

Brawl Pass

Mit dem Brawl Pass wurde das Spiel im Mai 2020 um ein neues Fortschrittsystem in Form eines Battle Pass erweitert. Auf diesem Pfad muss man sich Marken verdienen, die man sich durch gutes Spielen erwirtschaften kann, um Belohnungen freizuschalten. Nach jeweils einer "Saison" werden die Belohnungen zurückgesetzt und man kann wieder neue sammeln. Den Brawl Pass gibt es sowohl in der kaufbaren und in der kostenlosen Version. Die kostenlose Version ist für alle Spieler verfügbar. Die kaufbare Version gibt es für 169 Juwelen. In der kaufbaren Version gibt es bessere und mehr Belohnungen und außerdem einen garantierten Brawler. Dieser gehört zu einer für den Brawl Pass eingeführten Seltenheit "Chromatisch".

Außerdem gibt es verschiedene Missionen, Quests genannt. Diese bestehen darin, gewisse Aufgaben zu meistern, wie z. B. 12 Gegner zu besiegen, eine gewisse Anzahl Schadenspunkte zu machen, sich um eine gewisse Trefferpunktanzahl zu heilen oder eine gewisse Anzahl Matches zu gewinnen um eine gewisse Anzahl an Marken zu bekommen. Dies wird dann auch noch mal nach Brawler oder Spielmodus geregelt.

Währungen

Im Spiel gibt es aktuell drei verschiedene Währungen: Juwelen, Münzen und Starpunkte.

Münzen bekommt der Spieler aus Brawlboxen, dem Trophäenpfad und dem Shop, in dem sie für Juwelen verkauft werden. Sie werden zum Verbessern der Brawler, sowie zum Kauf von Powerpunkten und Starpowers im Shop verwendet.

Die zum Kauf von exklusiven Skins oder Sonderangeboten verwendeten Starpunkte erhält man durch Rangaufstiege von Brawlern, als Saisonbelohnung (mehr dazu unter Ränge) oder als Belohnung am Ende der Powerplay-Saison (siehe Powerplay). Sie können nicht gekauft werden.

Juwelen werden im Shop für Echtgeld angeboten, außerdem findet man sie im Brawl Pass. Juwelen werden zum Kauf von Boxen, Brawlern, Goldmünzen, Markenverdopplern, Skins, des Brawl Passes und einigen Sonderangeboten im Shop verwendet.

Spielmodi

Brawl Stars enthält verschiedene Spielmodi. Powerplay, Duo- und Solo-Showdown, Juwelenjagd und Brawlball sind jeden Tag spielbar. Die anderen Ereignisse (Kopfgeldjagd, Belagerung und Tresorraub) wechseln sich jeden Tag ab.

Juwelenjagd

Hier ist das Ziel, Juwelen zu sammeln. Diese bekommt man aus der Juwelenmine, die sich in der Mitte der Karte befindet. Ein Juwel erscheint alle paar Sekunden. Ähnlich wie im Modus Kopfgeldjagd werden die eingesammelten Juwelen temporär bei einem Spieler gesammelt und gehen, wenn er erledigt wird, verloren, so dass der Gegner diese einsammeln kann. Zum Gewinn benötigt die Mannschaft mindestens zehn Juwelen. Wenn eine Mannschaft diese Grenze erreicht hat, so beginnt ein 15-Sekunden-Countdown, in dessen Verlauf die Mannschaft nicht so viele Juwelen verlieren darf, dass ihr weniger als zehn verbleiben. Schafft sie das, endet das Spiel für sie siegreich. Gehen ihr aber zu viele Juwelen verloren, so geht das Spiel weiter, bis wieder eine Mannschaft mindestens zehn Juwelen besitzt und der Countdown von Neuem startet. Wenn beide Mannschaften bei zehn oder mehr Juwelen gleich viele Juwelen haben, so beginnt die Uhr erst herunterzuzählen, wenn eine Mannschaft mehr als die andere hat. Eine Runde dauert maximal 3 Minuten und 30 Sekunden.

Solo-Showdown

Dies ist der einzige Modus, bei dem jeder Spieler alleine spielt und dieser nach einem Tod nicht respawnt.

Es spielen zehn Spieler gegeneinander und das Ziel ist, als letzter zu überleben. Damit das Spiel spannender wird, verkleinert sich die Karte durch Giftnebel, der dem Brawler Schaden zufügt, kontinuierlich, siehe Battle Royale. Auf der Karte verteilt sind Truhen, die vom Spieler zerstört werden können. Sammelt der Spieler den nun anstelle der Truhe liegenden Powerwürfel ein, wird er gestärkt, wodurch seine Lebens- und Angriffspunkte erhöht werden. Diese Powerwürfel erhält man auch beim Erledigen von Gegnern, abhängig davon, wie viele der besiegte Gegner selbst hätte. Es gilt: Anzahl Powerwürfel vom Gegner geteilt durch zwei. Wenn der Gegner nur einen oder gar keine Powerwürfel hatte, bleibt trotzdem ein Würfel liegen. Seit einem Update im Frühjahr 2019 werden beim Showdown gelegentlich Effekte hinzugefügt. Diese gab es davor nur bei Sonderereignissen. Folgende Effekte sind verfügbar:

  • Roboterzorn: Im Spiel wird gelegentlich ein großer Roboter gespawnt, der den nächstgelegenen Spieler angreift. Wenn dieser zerstört wird, lässt er drei Powerwürfel fallen. Er sieht die Spieler auch, wenn sie in Gebüschen oder Sträuchern versteckt sind.
  • Meteoritenschauer: Es fallen in kurzen Abständen Meteoriten vom Himmel. Diese können Wände und Büsche zerstören und machen 2000 Schaden.
  • Energiedrinks: Im Spiel tauchen manchmal Tränke auf. Diese verdoppeln den Schaden sowie die Geschwindigkeit eines Brawlers für kurze Zeit.
  • Heilfelder: Es tauchen von grünen Pilzen bewachsene Flächen auf, die den Brawler um 1000 Trefferpunkte pro Sekunde heilen.
Duo-Showdown

Ähnlich wie beim Showdown-Spielmodus gilt das Prinzip Jeder-gegen-Jeden, mit dem Unterschied, dass es fünf Zweierteams gibt. Die Powerwürfel, die aus den Boxen eingesammelt werden, werden beiden Teammitgliedern gutgeschrieben. Wenn ein Spieler aus einer Mannschaft erledigt wird, so wird er nach 15 Sekunden wiederbelebt, vorausgesetzt, dass der andere Spieler aus dem Team noch lebt. Der besiegte Spieler verliert seine Power-Cubes und beginnt bei null. Ein Team hat dann verloren, wenn beide Spieler gestorben sind. Auch in diesem Spielmodus verkleinert sich die Karte kontinuierlich.

Brawlball

In diesem Modus spielen zwei Mannschaften gegeneinander. Jedes Team versucht, den Ball ins gegnerische Tor zu befördern. Während ein Spieler in Ballbesitz ist, kann er sich nur mit dem Ball bewegen und ihn schießen, jedoch Gegner nicht angreifen. Verwendet der Spieler seine Superattacke, so rollt der Ball schneller und weiter. Das Spiel endet, wenn eine Mannschaft zwei Tore erzielt oder nach Ablauf der Spielzeit. Dabei gewinnt die Mannschaft, welche in Führung liegt. Wenn nach Ablauf der Zeit kein Sieger feststeht, gibt es eine einminütige Verlängerung, bei der alle Hindernisse auf der Karte verschwinden. Nach dem Golden Goal-Prinzip ist das Spiel sofort beendet, wenn ein Tor fällt. Gibt es nach der Verlängerung immer noch keinen Sieger, geht das Spiel unentschieden aus.

Belagerung

Ähnlich wie beim Tresorraub muss bei der Belagerung jede Mannschaft einen Montageturm des gegnerischen Teams zerstören. Diese Verteidigungsanlage schießt in einem festgelegtem Bereich auf die Gegner, die sich ihr nähern, mit 1000 Schaden pro Sekunde. Um die Anlage zu zerstören ist es notwendig, einen Belagerungsroboter zu konstruieren, der den Schaden des Montageturms auf sich nimmt und ihn gleichzeitig angreift. Um einen Belagerungsroboter zu errichten, muss man zufällig auf dem Spielfeld erscheinende Bolzen sammeln und für eine kurze Zeit behalten. Die Anzahl der Bolzen bestimmen das Level des Bots und damit seine Schadenspunkte. Nach Ablauf einer festen Zeit beginnt die Belagerung des Teams, das mehr Bolzen als das andere gesammelt hat. Der Roboter läuft aus der eigenen Basis hinüber zur gegnerischen und greift unterwegs auch errichtete Geschütze an, die in seinem Laufweg errichtet wurden. In einem kleinen Radius greift er auch die Gegner selbst an, sein Hauptziel ist aber der Montageturm. Ist der Roboter zerstört und damit die Belagerung vorbei, läuft erneut ein Countdown ab, in der Zeit können die Spieler wieder Schrauben sammeln. Das Team, welches keinen Bot errichtet hat, behält seine Bolzen, das andere Team fängt von Null an, zu sammeln.

Das Spiel ist vorbei, wenn der Montageturm eines Teams zerstört wurde oder die Spielzeit zu Ende ist. Dann gewinnt die Mannschaft, dessen Montageturm am wenigsten Schaden erlitten hat.

Kopfgeldjagd

Ziel des Spielmodus ist es, am Ende insgesamt mehr Kopfgeldsterne als die gegnerische Mannschaft zu haben. Jeder Spieler beginnt als Einzelwertung mit zwei Sternen. Für jeden besiegten Gegner bekommt das Team die Sterne des Gegners und der Spieler erhält selber einen Stern in seiner Einzelwertung dazu. Dies geht solange, bis man, als einzelner Spieler, sieben Sterne hat. Erledigt man weitere Gegner, so bleibt die eigene Punktzahl bei sieben. Nachdem man selbst besiegt worden ist, beginnt man wieder mit zwei Sternen. Je mehr Kopfgeldsterne ein Spieler hintereinander erhält, desto wichtiger ist es für die gegnerische Mannschaft, diesen auszuschalten, da alle seine Sterne der gegnerischen Mannschaft gutgeschrieben werden, wenn er ausgeschaltet wird. Wenn nach Ablauf eine Mannschaft mehr Sterne als die andere hat, gewinnt die Mannschaft mit mehr Punkten. Wenn die Zeit abläuft und beide Mannschaften gleich viele Sterne haben, entscheidet der blaue Stern der gleich am Anfang der Rund spawnt. Wenn der Spieler mit dem blauen Stern getötet wird, geht der blau Stern automatisch an den Spieler, der den anderen getötet hat.

Tresorraub

Bei diesem Spielmodus hat jede Mannschaft einen Tresor. Ziel des Spiels ist es, den gegnerischen Tresor zu zerstören, ohne dass dabei der Gegner den eigenen zerstört. Wenn nach Ablauf der Zeit kein Tresor zerstört wurde, so gewinnt die Mannschaft, die mehr Schaden am jeweils gegnerischen Tresor erreicht hat. Bei Gleichstand gibt es ein Unentschieden.

Sonderereignisse

Diese speziellen Modi sind nur am Wochenende spielbar. In diesen Modi können keine Trophäen verloren oder dazugewonnen werden, außerdem werden die gewonnenen Marken nicht von den täglichen 200 abgezogen.

Bosskampf

In diesem Modus spielen drei Brawler gegen einen großen Roboter mit sehr vielen Trefferpunkten, den es zu zerstören gilt. Wird ein Brawler dabei besiegt, so nimmt er nach einer Pause von 20 Sekunden wieder am Spiel teil. Das Spiel endet, wenn entweder der große Roboter besiegt wurde oder vorzeitig, wenn alle drei Brawler besiegt worden sind. Wurde der Roboter besiegt, wird der Schwierigkeitsgrad in der nächsten Runde erhöht. Der Schwierigkeitsgrad reicht von Normal bis hin zu Ultraschwierig XVI. Je nach Schwierigkeitsgrad werden zum einen der große Roboter stärker, aber auch die erscheinenden kleineren Roboter haben mehr Lebensenergie.

Robo Rumble

In diesem Spielmodus treten drei Spieler in einer Arena an. Sie müssen einen Tresor gegen angreifende Roboter verteidigen. Das Spiel endet entweder nach zwei Minuten, oder, wenn der Tresor des Teams durch die Roboter zerstört wurde. Ähnlich wie bei Bosskampf werden die Gegner nach jedem Schwierigkeitsgrad stärker.

Alle gegen einen

In diesem Spielmodus müssen fünf Spieler einen anderen Spieler besiegen, der deutlich größer und ist ein Vielfaches mehr an Lebensenergie hat. Dieser kann sich nach Treffern nicht passiv regenerieren. Er verliert durch die Treffer der fünf Spieler kontinuierlich Energie. Das Spiel endet entweder nach zwei Minuten oder wenn der große Spieler besiegt wurde.

Super-City-Chaos

Im Spielmodus „Super-City-Chaos“ muss ein Monster besiegt werden das versucht, die sich auf der Karte befindliche Stadt zu zerstören. Das Spiel endet entweder, wenn die Stadt zerstört wurde oder vorzeitig, wenn die die drei Brawler das Monster besiegt haben. Je nach Schwierigkeitsgrad ist das Monster immer schwerer zu besiegen.

Ehemalige Spielmodi

Starkampf (Spielbar bis Januar 2020)

Basiert auf dem Spielprinzip von Kopfgeldjagd, nur das hier die ausgemusterten Showdown maps genutzt werden. Dies ist ein AVA Modus (Alle gegen Alle), was bedeutet das zehn Spieler versuchen, möglichst viele Sterne zu sammeln. Am Anfang hat man zwei Sterne, welche über dem Brawler angezeigt werden. Für jeden getöteten Gegner wird ein Stern hinzugefügt und man selber erhält in einer separaten Leiste die Anzahl an Sternen, die der andere über seinem Kopf hatte. Wer am Ende die meisten Sterne in der Leiste hat, hat gewonnen. Das Spiel endet nach zwei Minuten.

Im Januar 2020 gab das Entwicklerteam bekannt, Starkampf zusammen mit Takedown aus dem Spiel zu entfernen.

Takedown (Spielbar bis Januar 2020)

Es gibt einen Riesenroboter. Wer ihm am meisten Schaden zufügt, gewinnt die Runde. Auf der Map werden in geringen Abständen Powercubes gedroppt. Das Spiel endet, sobald der Roboter besiegt wurde.

Geisterfight (Sonderereignis während Halloween 2019 und Halloween 2020)

Alle Brawler sind durchsichtig und verlieren konstant HP wenn sie keinen Schaden machen. Brawler mit vielen HP werden mehr, Brawlern mit wenig HP weniger HP abgezogen. Wenn man Schaden am Gegner verursacht, bekommt man HP dazu. Wenn man den Gegner tötet, bekommt man noch mal mindestens 1000 HP extra. Dieser Modus war nur im Halloween-Zeitraum spielbar.

Geschenkeraub (Sonderereignis während Weihnachten 2019 und 2020)

Dieser Modus ähnelt dem von "Brawlball": Auch hier spielen zwei 3er-Mannschaften gegeneinander. Der Unterschied ist, dass kein Ball ins gegnerische Tor muss, sondern ein Geschenk von der Größe eines Balls aus dem gegnerischen Bereich in den eigenen Bereich gebracht werden muss. Dabei werden die Geschenke geworfen und nicht wie in Brawlball am Boden geschossen. Während ein Spieler im Besitz eines Geschenks ist, kann er sich nur mit dem Geschenk bewegen und es werfen, jedoch Gegner nicht angreifen. Verwendet der Spieler seine Spezialattacke, so ist der Wurf deutlich weiter. Das Spiel endet, wenn eine Mannschaft zwei Geschenke in den Heimbereich gebracht hat oder nach Ablauf der Spielzeit. Dabei gewinnt die Mannschaft, welche in Führung liegt. Wenn nach Ablauf der Zeit kein Sieger feststeht, so gibt es eine ein-minütige Verlängerung, bei der alle Hindernisse auf der Karte verschwinden. Nach dem Golden Goal-Prinzip ist das Spiel sofort beendet, wenn ein Geschenk heimgebracht wurde. Gibt es nach der Verlängerung immer noch keinen Sieger, so geht das Spiel unentschieden aus. Dieser Modus ist nur in der Weihnachtszeit spielbar.

Hotzone ( Seit Mai 2020 dauerhaft im Spiel)

In diesem Modus gab es in der Mitte der Karte einen bis zwei markierte kreisförmige namensgebende Zonen. Ein Punkt wurde erzielt, wenn ein Brawler es schaffte, in einer Zone zu bleiben, ohne diesen zu verlassen oder zu sterben. Die Punkteerzielung wurde unterbrochen, wenn der Brawler starb oder ein gegnerischer Brawler die Zone betrat. Bei Wiederbeginn begann das Zählen von vorne. Gewonnen hatte das Team mit den meisten Punkten. Bei Punktegleichstand gab es ein Unentschieden. Besonderheit: Dieser Modus wurde leicht abgewandelt im Mai-Update wieder für drei Wochen ins Spiel reingenommen.

Powerplay (Spielbar bis März 2021)

Powerplay ist ein spezieller Spielmodus, der nur von Brawlern mit einer Starpower gespielt werden kann. Das zu spielende Ereignis wechselt täglich. Beim Powerplaymodus werden bestimmte Trophäen gesammelt, die nach Ablauf der Powerplay-Saison in Starpunkte umgewandelt werden. Außerdem können die weltbesten Spieler noch durch die Weltrangliste Starpunkte bekommen. Auf die normalen Trophäen hat der Powerplaymodus keinen Einfluss.

Weiterführende Auswirkungen

Veranstaltungen

E-Sport (Brawl Stars Championship)

Es gibt monatlich die Möglichkeit, an einem Turnier innerhalb des Spiels teilzunehmen. Dabei geht es darum, insgesamt 15 Spiele in fünf unterschiedlichen Spielmodi zu gewinnen, ohne mehr als dreimal zu verlieren. Aus Fairness-Gründen hat in diesem Turnier jeder Brawler Powerlevel 10. Neben Preisen wie Starpunkten oder Starmarken (gibt es nicht mehr) hat man, wenn man die 15 Siege erreicht hat, die Möglichkeit, ein eSport-Team zu gründen und gegen andere Gewinnerteams anzutreten. Im weiteren Verlauf gibt es jährlich ein weltweites Turnier um Preisgeld, das an unterschiedlichen Plätzen ausgetragen wird.[5]

Brawls Stars in sozialen Medien

YouTube

Mittlerweile gibt es sehr viele YouTuber, welche auf YouTube ihr Geld damit verdienen, in dem sie Videos über Brawl Stars hochladen. Sie verdienen ihr Geld hauptsächlich durch Werbung auf YouTube. Allerdings gibt es dort eine Besonderheit: In der Brawl-Stars-App kann man einen "Creator-Code" eingeben, wodurch die jeweiligen "Content-Creator" bei einem Kauf mit Juwelen einen kleinen Teil davon bekommen. Außerdem gibt es unter den Menüpunkt „News“ Links zu Videos. In ihren Videos spielen die YouTuber Brawl Stars, öffnen Boxen in Brawl Stars oder machen Anderes mit Brawl Stars zusammenhängendes.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ankündigung zur Android Beta und weiteren Beta-Ländern (Englisch) S. Offizieller Brawl Stars YouTube-Kanal. 26. Juni 2018. Abgerufen am 26. Juni 2018.
  2. Nutzungsbedingungen. Supercell. 1. September 2015. Abgerufen am 9. April 2017.
  3. Manuel Bauer: Brawl Stars: Großes Update bringt Brawl-Pass und mehr computerbild.de vom 14. Mai 2020. Abgerufen am 26. Mai 2020
  4. #BrawlGadget Update! Abgerufen am 24. Mai 2020.
  5. Championship-Herausforderungen. Supercell. 6. Januar 2020. Abgerufen am 28. April 2020.