Break the Rules

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Rezeptionen, Kommerz. Erfolg. An WP:Charts anpassen, BKLs auflösen etc.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Break the Rules
Charli XCX
Veröffentlichung 19. August 2014
Länge 3:24
Genre(s) Electronic Rock, EDM
Autor(en) Charlotte Aitchison, Steve Mac, Tor E. Hermansen, Mikkel S. Eriksen, Dan Omelio, Magnus August Høiberg
Produzent(en) Steve Mac, Stargate, Cashmere Cat
Label Atlantic Records Asylum, Neon Gold
Album Sucker

Break the Rules ist ein Lied der englischen Sängerin Charli XCX, das in ihrem zweiten Studioalbum Sucker von 2014 veröffentlicht wurde. Es wurde am 19. August 2014 als zweite Single des Albums veröffentlicht.

Komposition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Break the Rules ist ein Electronic- und Alternative-Rock-Song[1][2], der von einem "treibenden" Synth-Pop-Groove bewegt wird. Der Song ist in der Tonart E-Dur in dem Tempo von 124 Schlägen pro Minute geschrieben. Break the Rules folgt einer Akkordfolge von C5-B ♭ 5-A ♭ 5-E ♭ 5-F5, und Charlis Vokale von B♭3 zu C5.[3]

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musikvideo zu Break the Rules wurde von Marc Klasfeld inszeniert und am 25. August 2014 auf YouTube veröffentlicht.[4][5] Das Video wurde während des Unterrichts in einer High School in Los Angeles gefilmt und zeigt Schülerinnen, die Regeln der Schule brechen und anschließend auf einen Ball gehen.[6] Laut Charli bezieht sich das Video auf Filme wie Carrie (1976), The Craft (1996) und Jawbreaker (1999).[7][8] Es enthält eine Cameo von der Schauspielerin Rose McGowan aus Jawbreaker, die als Schulleiterin auftritt.[8]

Trackliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Digitaler Download
  1. "Break the Rules" – 3:23
  • Digitaler Download – Remixes
  1. "Break the Rules" (Tiësto Remix) – 4:25
  2. "Break the Rules" (ODESZA Remix) – 4:00
  3. "Break the Rules" (Broods Remix) – 2:52
  • CD-Verion
  1. "Break the Rules" – 3:23
  2. "Break the Rules" (Tiësto Remix) – 4:25
  • Australische CD-Version
  1. "Break the Rules" – 3:23
  2. "Break the Rules" (Tiësto Remix) – 4:25
  3. "Break the Rules" (ODESZA Remix) – 4:00
  4. "Break the Rules" (Broods Remix) – 2:52
  5. "Boom Clap" – 2:49

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chart (2014–15) Spitzenposition
OsterreichÖsterreich Österreich[9] 6
DeutschlandDeutschland Deutschland[10] 4
SchweizSchweiz Schweiz[11] 13
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich[12] 35
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten[13] 91

In Deutschland erreichte das Lied Platz 65 der Jahrescharts von 2015.[14]

Plattenauszeichnungen und Verkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Region Platte Verkaufte Einheiten
AustralienAustralien Australien[15] Platinum 70.000
KanadaKanada Kanada[16] Gold 40.000
DeutschlandDeutschland Deutschland[17] Gold 200.000
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten[18] Gold 500.000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charli XCX premieres 'Break the Rules' single, announces new album 'Sucker'. In: AXS. (axs.com [abgerufen am 10. Oktober 2018]).
  2. Music Times: LISTEN: Charli XCX Drops Defiant New Single 'Break The Rules', Announces New Album 'Sucker' for October [AUDIO]. In: Music Times. 18. August 2014 (musictimes.com [abgerufen am 10. Oktober 2018]).
  3. Mikael Wood: Rising recording star Charli XCX brings her 'pop circus' to town - Los Angeles Times. Abgerufen am 10. Oktober 2018.
  4. WATCH IT: Charli XCX "Break The Rules" (Marc Klasfeld, dir.). In: VideoStatic. (videostatic.com [abgerufen am 10. Oktober 2018]).
  5. Charli XCX's 'Break the Rules' Video: Watch The 'Boom Clap' Star Defy Rose McGowan. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 10. Oktober 2018]).
  6. https://www.rollingstone.com/music/features/charli-xcx-up-all-night-with-2014s-breakout-pop-star-20141212?page=2. Abgerufen am 11. Oktober 2018.
  7. Charli XCX's 'Break the Rules' Video: Watch The 'Boom Clap' Star Defy Rose McGowan. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 10. Oktober 2018]).
  8. a b EXCLUSIVE: On Set With Charli XCX for Her Prom-Themed 'Break the Rules' Video. In: Entertainment Tonight. (etonline.com [abgerufen am 10. Oktober 2018]).
  9. Steffen Hung: Charli XCX - Break The Rules. Abgerufen am 10. Oktober 2018.
  10. https://www.offiziellecharts.de/titel-details-%7B%7B%7Bid%7D%7D%7D. Abgerufen am 11. Oktober 2018.
  11. Steffen Hung: Charli XCX - Break The Rules - swisscharts.com. Abgerufen am 10. Oktober 2018.
  12. Charli XCX Chart History. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 10. Oktober 2018]).
  13. Charli XCX Chart History. In: Billboard. (billboard.com [abgerufen am 10. Oktober 2018]).
  14. Offizielle Deutsche Charts - Offizielle Deutsche Charts. Abgerufen am 10. Oktober 2018 (deutsch).
  15. Single Accreds 2015. Abgerufen am 10. Oktober 2018 (englisch).
  16. Gold/Platinum - Music Canada. In: Music Canada. (musiccanada.com [abgerufen am 10. Oktober 2018]).
  17. Bundesverband Musikindustrie: BVMI | Datenbank. Abgerufen am 10. Oktober 2018.
  18. Gold & Platinum - RIAA. In: RIAA. (riaa.com [abgerufen am 10. Oktober 2018]).