Breitblättrige Steineibe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Breitblättrige Steineibe
Breitblättrige Steineibe (Podocarpus latifolius)

Breitblättrige Steineibe (Podocarpus latifolius)

Systematik
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Coniferopsida
Ordnung: Koniferen (Coniferales)
Familie: Steineibengewächse (Podocarpaceae)
Gattung: Steineiben (Podocarpus)
Art: Breitblättrige Steineibe
Wissenschaftlicher Name
Podocarpus latifolius
(Thunb.) R.Br. ex Mirb.

Die Breitblättrige Steineibe (Podocarpus latifolius) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Steineiben (Podocarpus) innerhalb der Nadelholzgewächse (Pinophyta). Sie ist in Südafrika heimisch und wird dort Yellowwood genannt; in deutschsprachigen Südafrikareiseführern wird sie deswegen als „Yellowwood-Baum“ genannt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Breitblättrige Steineibe ist ein langsamwüchsiger immergrüner Baum und erreicht Wuchshöhen von bis zu 35 Metern bei Stammdurchmessern von bis zu 3 Metern. Die Laubblätter sind streifenförmig und etwa 3 bis 4 cm, an jungen Bäumen teils auch bis 10 cm lang bei etwa 6 bis 12 mm Breite. Der frische Blattaustrieb ist hellgrün, wogegen die ältere Belaubung dunkelgrün ist.

Die Breitblättrige Steineibe ist zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Die von einem Arillus ummantelten Samen reifen im Dezember bis Februar; der Arillus färbt sich dann purpurrot. Der Arillus ist essbar und schmeckt süß.

Das harte gelbfarbige Holz dieser Art ist sehr begehrt; durch Übernutzung in der Vergangenheit sind die natürlichen Vorkommen deutlich reduziert worden.

Taxonomie[Bearbeiten]

Die Erstveröffentlichung erfolgte 1800 unter dem Namen (Basionym) Taxus latifolius Thunb. durch Carl Peter Thunberg in Prodromus Plantarum Capensium, ..., S. 117[1]. Die Neukombination zu Podocarpus latifolius (Thunb.) R.Br. ex Mirb. wurde 1825 durch den britischen Botaniker Robert Brown zurück in Charles François Brisseau de Mirbel in Mémoires du Muséum d'Histoire Naturelle, 13, S. 75 veröffentlicht. Weitere Synonyme für Podocarpus latifolius (Thunb.) R.Br. ex Mirb.: Taxus latifolius Thunb., Podocarpus thunbergii Hook., Nageia latifolia (Thunb.) Kuntze, Podocarpus milanjianus Rendle, Podocarpus ulugurensis Pilger, Podocarpus latifolius var. latior Leistner.[2][3] Das Artepitheton latifolius bedeutet breitblättrig.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Heimat der Breitblättrigen Steineibe liegt im südlichen und östlichen Südafrika; ihr Verbreitungsgebiet reicht von der Provinz Westkap nach Osten bis KwaZulu-Natal und nach Norden bis Limpopo.

Sonstiges[Bearbeiten]

Die Breitblättrige Steineibe ist der Nationalbaum Südafrikas.[4]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thunberg 1800 eingescannt bei biodiversitylibrary.org.
  2. Podocarpus latifolius im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland.
  3. Christopher J. Earle: Podocarpus latifolius. In: The Gymnosperm Database. 14. Oktober 2011, abgerufen am 20. Oktober 2011 (englisch).
  4. Webseite SA Fakten von South African Tourism.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Breitblättrige Steineibe (Podocarpus latifolius) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien