Breitenbach (Schmalkalden)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Breitenbach
Koordinaten: 50° 41′ 23″ N, 10° 29′ 34″ O
Höhe: 365 m ü. NN
Einwohner: 200 (2012)
Eingemeindung: 1. Mai 1974
Eingemeindet nach: Mittelstille
Postleitzahl: 98574
Vorwahl: 03683
Karte
Lage von Breitenbach in Schmalkalden
Im Ort
Im Ort

Breitenbach ist ein Ortsteil der Stadt Schmalkalden im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Breitenbach liegt südöstlich von Schmalkalden in einem Seitental des Stillergrundes. Dieses Seitental findet zwischen Mittelstille und Springstille und mit der Landesstraße 2613 Anschluss an das Tal Richtung Kernstadt, in dem die Landesstraße 1118 verläuft.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Breitenbach wurde erstmals am 10. Mai 1183 erwähnt.[1] Die Gemeinde geht von 1285 aus. Das Dorf wurde im Laufe der Zeit öfter zu wichtigen Ereignissen urkundlich erwähnt. Der Ort gehörte zum Amt Schmalkalden der hessischen Herrschaft Schmalkalden.

1974 wurde Breitenbach in Mittelstille eingemeindet. Gemeinsam traten sie dann der Stadt Schmalkalden bei.[2]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1585: 70
  • 1910: 195
  • 1948: 269
  • 2012: 200[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Breitenbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 40.
  2. a b Breitenbach auf der Webseite der Stadt Schmalkalden. Abgerufen am 4. Februar 2018.