Bremer Hütte (Gschnitztal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bremer Hütte
DAV Hütte Kategorie I
Bremer Hütte
Lage Hinteres Gschnitztal; Tirol, Österreich
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Geographische Lage: 46° 59′ 41″ N, 11° 15′ 47″ OKoordinaten: 46° 59′ 41″ N, 11° 15′ 47″ O
Höhenlage 2413 m ü. A.
Bremer Hütte (Gschnitztal) (Tirol)
Bremer Hütte (Gschnitztal)
Besitzer DAV-Sektion Bremen
Erbaut 1897
Bautyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Ende Juni bis Ende September
Beherbergung 23 Betten, 66 Lager, 6 Notlager
Winterraum 12 Lager
Weblink Bremer Hütte
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV
p1

Die Bremer Hütte ist ein alpines Schutzhaus in den Stubaier Alpen auf einer Höhe von 2413 m ü. A. im hintersten Gschnitztal. Sie wird von der Sektion Bremen des Deutschen Alpenvereins verwaltet und konnte sich den ursprünglichen Charakter einer AV-Hütte bewahren. Die Bremer Hütte liegt am Stubaier Höhenweg und wird daher häufig besucht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastraum der Bremer Hütte

Die Bremer Hütte wurde am 10. August 1897 feierlich eröffnet.[1]

Aufstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am schnellsten ist die Bremer Hütte aus dem Gschnitztal vom Parkplatz hinter dem Gasthof Feuerstein zu erreichen. Dieser Aufstieg dauert 3–4 Stunden, wobei 1130 Höhenmeter zu überwinden sind.

Übergänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bremer Hütte gegen Innere Wetterspitze (1962)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bremer Hütte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hütteneröffnung. In: Innsbrucker Nachrichten, 14. August 1897, S. 3 (mittlere Spalte, letzter Absatz) (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/ibn