Bremer Pokal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bremer Landespokal (Lotto-Pokal)
Logo
Voller Name Lotto-Pokal
Verband Bremer Fußball-Verband
Mannschaften 8 (6 aus Bremen, 2 aus Bremerhaven)
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger FC Oberneuland (7. Titel)
Rekordsieger Werder Bremen Amateure
(20 Siege)
Qualifikation für DFB-Pokal

Der Bremer Pokal wird vom Bremer Fußball-Verband ausgetragen. Der offizielle Name lautet Lotto-Pokal. Der Sieger des Lotto-Pokals ist automatisch für den DFB-Pokal qualifiziert.

Modus und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab dem Viertelfinale wird der Wettbewerb auf Verbandsebene ausgetragen. In den vorherigen Runden werden auf Kreisebene die Teilnehmer für das Viertelfinale ermittelt. Auf Kreisebene wird dabei einmal in Bremen-Stadt und einmal in Bremerhaven gespielt. Die besten zwei Mannschaften des Kreises Bremerhaven und die sechs besten Mannschaften des Kreises Bremen-Stadt qualifizieren sich für das Viertelfinale des Lotto-Pokals auf Landesebene.

Das Finale wird seit 2011 auf neutralem Platz ausgetragen und auch seit diesem Jahr vom Verband selbst organisiert. Bei der ersten Auflage dieser Art fanden am 4. Juni 2011 bei der Begegnung FC Oberneuland gegen den Bremer SV 1.100 Zuschauer den Weg zum Stadion Obervieland. Das Stadion war auch in den folgenden Jahren Austragungsort des Pokalendspiels. Am 16. Juni 2012 besiegte der FC Oberneuland vor 1500 Zuschauern den Brinkumer SV mit 2:0. Das Finale 2013 vor 2000 Zuschauern im Obervielander Stadion entschied die SG Aumund-Vegesack mit 4:0 gegen den Titelverteidiger aus Oberneuland für sich.[1] Im Jahr 2014 konnte die Zuschauerzahl im Finale noch einmal überboten werden. 2.471 Besucher sahen das Endspiel zwischen dem Bremer SV und dem Blumenthaler SV im Stadion Obervieland, das der Bremer SV mit 1:0 gewann. Das Finale 2015 zwischen dem Brinkumer SV und dem Bremer SV konnte der Bremer SV mit 1:5 für sich entscheiden. Im Finale 2016 standen sich am 28. Mai 2016 erneut der Bremer SV und der Blumenthaler SV gegenüber. Die Partie endete 3:0 zugunsten des Bremer SV, der damit den Titel erneut verteidigte. Am Finaltag der Amateure am 25. Mai 2017 standen sich im Finale des Bremer-Pokals 2017 der Bremer SV und der Leher Turnerschaft aus Bremerhaven gegenüber. Überraschend gewann der Außenseiter aus Bremerhaven das Spiel im Elfmeterschießen mit 9:8 nachdem in der regulären Spielzeit keine Treffer gefallen waren.

Endrunden seit der Saison 2010/11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb 2018/19[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Viertelfinale
31. Oktober 2018
Halbfinale
16./17. März 2019
Finale
25. Mai 2019
                           
  Bremer SV.png Bremer SV 2        
Logo der SG Aumund-Vegesack.png SG Aumund-Vegesack 0  
Bremer SV.png Bremer SV 4
  Coats of arms of None.svg SC Borgfeld 0  
Coats of arms of None.svg ATSV Sebaldsbrück (0)10
Coats of arms of None.svg SC Borgfeld (0)41  
Bremer SV.png Bremer SV 0
  FC Oberneuland.svg FC Oberneuland 1
FC Oberneuland.svg FC Oberneuland 2    
Bremerhaven SFL.gif SFL Bremerhaven 0  
FC Oberneuland.svg FC Oberneuland 4
  Leher TS.gif Leher TS 0  
Leher TS.gif Leher TS (2)61
  Habenhauser FV Logo.png Habenhauser FV (2)40  

1nach Elfmeterschießen

Wettbewerb nach Saisons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisherige Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Sieger Gegner Ergebnis
1950/51 SV Hemelingen TSV Wulsdorf 2:2 n. V., 2:0
1951/52 SV Hemelingen SV Grohn 1:0
1952/53 Blumenthaler SV SV Hemelingen 2:1
1953/54 TSV Wulsdorf SG Aumund-Vegesack 2:1 n. V.
1954/55 Bremen 1860 TSV Wulsdorf 3:2 n. V.
1955/56 Eintracht Bremen Bremer SV 2:1
1956/57 SV Grohn Geestemünder SC 5:2
1957/58 SGO Bremen VfB Komet Bremen 3:1
1958/59 Bremerhaven 93 ETSV Kirchweyhe 6:0
1959/60 Blumenthaler SV AGSV Bremen 4:3 n. V.
1960/61 Wettbewerb witterungsbedingt nicht beendet
1961/62 Wettbewerb witterungsbedingt nicht beendet
1962/63 Blumenthaler SV SV Hemelingen 4:3 n. V.
1963/64 Eintracht Bremen TSV Wulsdorf 1:0
1964/65 Blumenthaler SV Geestemünder SC 2:0
1965/66 SGO Bremen Bremerhaven 93 Amateure 3:2
1966/67 Eintracht Bremen SV Hemelingen 2:0 n. V.
1967/68 Bremerhaven 93 Amateure TSV Lesum 2:1
1968/69 Werder Bremen Amateure Bremerhaven 93 Amateure 2:1
1969/70 Blumenthaler SV SGO Bremen 4:2 n. V.
1970/71 Werder Bremen Amateure SV Hemelingen 5:1
1971/72 Hastedter TSV OT Bremen 4:1
1972/73 Polizei SV Bremen TSV Wulsdorf 4:2
1973/74 Blumenthaler SV BSC Grünhöfe 5:0
1974/75 SGO Bremen OT Bremen 2:1
1975/76 Werder Bremen Amateure Bremerhaven 93 kampflos1
1976/77 Blumenthaler SV Lüssumer TV 1:0
1977/78 Blumenthaler SV Werder Bremen Amateure 2:1
1978/79 Wettbewerb wurde aus Termingründen nicht beendet
(Bremer SV stand als Finalist fest)
1979/80 Bremer SV Blumenthaler SV 7:3 n. V.
1980/81 OSC Bremerhaven TS Woltmershausen 4:0
1981/82 Werder Bremen Amateure OSC Bremerhaven 4:1
1982/83 Werder Bremen Amateure OSC Bremerhaven 2:0
1983/84 OSC Bremerhaven Werder Bremen Amateure 3:1
1984/85 Bremer SV Werder Bremen Amateure 1:0
1985/86 Bremer SV Werder Bremen Amateure 3:1
1986/87 Werder Bremen Amateure TuRa Bremen 2:1
1987/88 OT Bremen TS Woltmershausen 6:5 n. E.
1988/89 Werder Bremen Amateure FC Mahndorf 2:1
1989/90 Werder Bremen Amateure SFL Bremerhaven 2:0
Saison Sieger Gegner Ergebnis
1990/91 Bremer SV Werder Bremen Amateure 9:8 n. E.
1991/92 Werder Bremen Amateure OT Bremen 6:0
1992/93 Werder Bremen Amateure FC Oberneuland 5:0
1993/94 Werder Bremen Amateure OT Bremen 2:1
1994/95 Werder Bremen Amateure FC Oberneuland 5:0
1995/96 FC Bremerhaven FC Oberneuland 5:2
1996/97 Werder Bremen Amateure FC Bremerhaven 1:0
1997/98 Werder Bremen Amateure BTS Neustadt 2:0
1998/99 Werder Bremen Amateure FC Oberneuland 2:0
1999/2000 Werder Bremen Amateure Bremer SV 4:1
2000/01 Werder Bremen Amateure FC Bremerhaven 6:1
2001/02 Werder Bremen Amateure FC Oberneuland 5:0
2002/03 FC Oberneuland Werder Bremen Amateure 3:1
2003/04 Werder Bremen Amateure FC Oberneuland 1:0
2004/05 FC Bremerhaven Vatan Spor Bremen 2:1
2005/06 FC Bremerhaven Brinkumer SV 4:3
2006/07 Werder Bremen II FC Oberneuland 4:3 n. E.
2007/08 FC Oberneuland Brinkumer SV 2:0
2008/09 FC Oberneuland Bremer SV 4:0
2009/10 FC Oberneuland FC Bremerhaven 8:0
2010/11 FC Oberneuland Bremer SV 2:1
2011/12 FC Oberneuland Brinkumer SV 2:0
2012/13 SG Aumund-Vegesack FC Oberneuland 4:0
2013/14 Bremer SV Blumenthaler SV 1:0
2014/15 Bremer SV Brinkumer SV 5:1
2015/16 Bremer SV Blumenthaler SV 3:0
2016/17 Leher Turnerschaft Bremer SV 9:8 n. E.
2017/18 BSC Hastedt Blumenthaler SV 3:0
2018/19 FC Oberneuland Bremer SV 1:0
1 Bremerhaven 93 ist als Finalist nicht angetreten

Statistik der Sieger und Finalisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: 25. Mai 2019)

Rekordgewinner des Bremer Pokals ist die 2. Mannschaft des SV Werder Bremen mit 20 Siegen bei 26 Finalteilnahmen. Zudem gewannen die Werder Bremen Amateure den Pokal als einzige Mannschaft sechs Mal hintereinander; dies geschah in den Jahren 1997 bis 2002.

Die erfolgloseste Finalteilnehmer ist der Brinkumer SV, der trotz vier Finalteilnahmen den Pokal noch nie gewinnen konnte.

Rang Klub Siege Jahr(e) Finalteiln.
1 0SV-Werder-Bremen-Logo.svg Werder Bremen II / Amateure 20 1969, 1971, 1976, 1982, 1983, 1987, 1989, 1990, 1992, 1993, 1994, 1995, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 20071 26
2 0Blumenthaler SV Logo.png Blumenthaler SV 8 1953, 1960, 1963, 1965, 1970, 1974, 1977, 1978 12
3 0FC Oberneuland.svg FC Oberneuland 7 2003, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2019 15
4 0Bremer SV.png Bremer SV 7 1980, 1985, 1986, 1991, 2014, 2015, 2016 14
5 0OSC Bremerhaven Logo.svg OSC Bremerhaven 4 19592, 19683, 1981, 1984 9
6 0Fcbremerhaven.gif FC Bremerhaven 3 1996, 2005, 2006 6
7 0SGO Bremen.gif SGO Bremen 3 1958, 1966, 1975 4
8 0Eintracht Bremen.png Eintracht Bremen 3 1956, 1964, 1967 3
9 0SV Hemelingen.gif SV Hemelingen 2 1951, 1952 6
10 0Logo BSC Hastedt.jpg BSC Hastedt 2 19724, 2018 2
11 0OT Bremen Logo.png OT Bremen 1 1988 5
0TSV Wulsdorf.gif TSV Wulsdorf 1 1954 5
13 0Logo der SG Aumund-Vegesack.png SG Aumund-Vegesack 1 2013 2
0SV Grohn.gif SV Grohn 1 1957 2
15 0Coats of arms of None.svg Bremen 1860 1 1955 1
0Leher TS.gif Leher Turnerschaft 1 2017 1
0Polizei-sv-bremen-1921.jpg Polizei SV Bremen 1 1973 1
18 0Logo Brinkumer SV.png Brinkumer SV - 4
19 0Geestemünder SC.gif Geestemünder SC - 2
0TSV Woltmershausen.gif TS Woltmershausen - 2
21 0AGSV Bremen.gif AGSV Bremen - 1
0Bremerhaven SFL.gif SFL Bremerhaven - 1
0Grünhöfe BSC.jpg BSC Grünhöfe - 1
0Coats of arms of None.svg ETSV Kirchweyhe - 1
0VfB Komet Bremen.gif VfB Komet Bremen - 1
0TSV Lesum.gif TSV Lesum - 1
0Lüssumer TV.gif Lüssumer TV - 1
0Coats of arms of None.svg FC Mahndorf - 1
0BTS Neustadt hochauflösendes Logo.png BTS Neustadt - 1
0Bremen TuRa.gif TuRa Bremen - 1
0KSV Vatanspor Bremen Logo.svg Vatan Sport Bremen - 1
1 Der Titel im Jahre 2007 wurde als Werder Bremen II gewonnen.
2 Der Titel im Jahre 1959 wurde von dem Vorgängerverein Bremerhaven 93 gewonnen.
0.Zudem erfolgte 1976 eine Finalteilnahme unter diesem Namen.
3 Der Titel im Jahre 1968 wurde von der 2. Mannschaft des Vorgängervereins, den Bremerhaven 93 Amateuren, gewonnen.
0.Zudem erfolgten 1966 und 1969 Finalteilnahmen mit dieser Mannschaft.
4 Der Titel im Jahre 1972 wurde von dem Vorgängerverein Hastedter TSV gewonnen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SAV zieht nach 4:0 in den DFB-Pokal ein! (Memento vom 1. Juli 2013 im Webarchiv archive.today) Website des Weser Kuriers, abgerufen am 20. Mai 2013.
  2. FUSSBALL.DE 20. Mai 2013 (Memento vom 26. März 2013 im Internet Archive)