Brent Raedeke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flag of Canada and Germany.svg Brent Raedeke Eishockeyspieler
Evan Kaufmann (li.) und Brent Raedeke beim Bully

Evan Kaufmann (li.) und Brent Raedeke beim Bully

Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. Mai 1990
Geburtsort Regina, Saskatchewan, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #9
Schusshand Links
Karrierestationen
2007–2009 Edmonton Oil Kings
2009–2010 Brandon Wheat Kings
2010–2013 Grand Rapids Griffins
2013–2015 Iserlohn Roosters
seit 2015 Adler Mannheim

Brent Raedeke (* 29. Mai 1990 in Regina, Saskatchewan) ist ein deutsch-kanadischer Eishockeystürmer, der seit April 2015 bei den Adler Mannheim aus der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brent Raedeke begann seine Karriere in der Nachwuchsmannschaft der Regina Pat Canadians und das Juniorenteam Regina Pats aus der kanadischen Juniorenliga WHL hielten die Rechte an ihm, ehe er von den Edmonton Oil Kings im Expansion Draft ausgewählt wurde. Seine erste Saison in der WHL bestritt er schließlich 2007/08 in Edmonton und war einer der besten Spieler des schwach besetzten Teams mit 15 Toren und 16 Assists.

Im NHL Entry Draft 2008 wurde Raedeke von keinem Team ausgewählt, doch im Herbst luden ihn die Detroit Red Wings aus der NHL zum Trainingscamp ein und dort überzeugte er, sodass ihn die Mannschaft für drei Jahre unter Vertrag nahm. Obwohl normalerweise Spieler unter 20 Jahren nur über den NHL Entry Draft verpflichtet werden dürfen, nutzten die Red Wings eine Regel, die es erlaubt vertragslose Juniorenspieler, die am Trainingslager einer NHL-Mannschaft teilgenommen haben, innerhalb von 14 Tagen nach dem Trainingslager unter Vertrag zu nehmen.

Raedeke kehrte daraufhin zu den Oil Kings zurück, die sich 2008/09 deutlich verbessert präsentierten. Die Mannschaft belegte den achten Rang in der Eastern Conference und qualifizierten sich somit erstmals für die Playoffs. Brent Raedeke gehörte erneut zu den Stützen von Edmonton als drittbester Scorer im Team mit 55 Punkten aus 70 Spielen. In der ersten Runde der Playoffs trafen die Oil Kings auf die favorisierten Calgary Hitmen, die ihrer Rolle auch gerecht wurden und die Serie ohne Niederlage für sich entschieden. Nach dem Ausscheiden aus der Endrunde wurde Raedeke in den Kader der Grand Rapids Griffins, die als Farmteam von Detroit fungieren, berufen und er gab am 3. April 2009 sein Debüt in der American Hockey League.

Die Saison 2009/10 verbrachte er bei den Brandon Wheat Kings in der WHL und kam in 48 Spielen zum Einsatz, in denen er 37 Punkte erzielte. Zur Saison 2010/11 wurde er definitiv in den AHL-Kader der Grand Rapids Griffins aufgenommen, wo er anschließend regelmäßig zum Einsatz kam. Zur Saison 2013/14 wechselte Raedeke in die Deutsche Eishockey Liga zu den Iserlohn Roosters. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag und belegte aufgrund seines deutschen Passes keine Ausländerlizenz.

Zur Saison 2015/16 wechselte er zum amtierenden deutschen Meister Adler Mannheim.[1]

Brent Raedeke ist ein defensivorientierter Stürmer, der über einen guten Eishockeyinstinkt und schnelle Laufgeschwindigkeit verfügt und seine Stärken im Unterzahlspiel und bei Bullies hat.[2]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2007/08 Edmonton Oil Kings WHL 72 15 16 31 62
2008/09 Edmonton Oil Kings WHL 70 19 36 55 80 4 1 1 2 6
2008/09 Grand Rapids Griffins AHL 2 0 0 0 0
2009/10 Edmonton Oil Kings WHL 39 17 14 31 60
2009/10 Brandon Wheat Kings WHL 33 7 18 25 35 15 5 7 12 16
2010/11 Grand Rapids Griffins AHL 67 8 5 13 17
2011/12 Grand Rapids Griffins AHL 64 11 10 21 33
2012/13 Grand Rapids Griffins AHL 38 3 6 9 43
2012/13 Toledo Walleye ECHL 2 1 0 1 0
2013/14 Iserlohn Roosters DEL 51 18 22 40 50 8 2 2 4 6
2014/15 Iserlohn Roosters DEL 52 13 23 36 62 7 2 1 3 10
2015/16 Adler Mannheim DEL 34 3 2 5 78 2 0 1 1 0
WHL gesamt 214 58 84 142 237 19 6 8 14 22
AHL gesamt 171 22 21 43 93
ECHL gesamt 2 1 0 1 0
DEL gesamt 137 34 47 81 190 17 4 4 8 16

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Deutschland bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2015 Deutschland WM 7 0 0 0 0
Herren gesamt 7 0 0 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verträge bis 2017: Mannheim bestätigt Verpflichtungen von Riefers und Raedeke. eishockeynews.de, 30. April 2015, abgerufen am 30. April 2015.
  2. Brent Raedeke bei hockeysfuture.com