Breskens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Breskens
Flagge des Ortes Breskens
Flagge
Wappen des Ortes Breskens
Wappen
Provinz Zeeland Zeeland
Gemeinde Flagge der Gemeinde Sluis Sluis
Fläche
 – Land
 – Wasser
14,17 km2
13,97 km2
0,2 km2
Einwohner 4.700 (1. Jan. 2017[1])
Koordinaten 51° 24′ N, 3° 33′ OKoordinaten: 51° 24′ N, 3° 33′ O
Bedeutender Verkehrsweg N675 N676
Vorwahl 0117
Postleitzahlen 3353, 4503, 4507, 4511
Lage von Breskens in der Gemeinde Sluis
Lage von Breskens in der Gemeinde SluisVorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte
Jachthaven in Breskens
Sicht auf Breskens

Das Hafenstädtchen Breskens (im lokalen seeländischen Dialekt: Bresjes) ist der nördlichste Ortsteil der Gemeinde Sluis in Zeeuws Vlaanderen, Provinz Zeeland, Niederlande an der Scheldemündung in die Nordsee. Der Ort hatte Anfang 2017 4.700 Einwohner[1], die Bressiaanders oder lokal Bressiaonders genannt werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zudem existiert ein landschaftlich sehr reizvoller Radweg entlang der Küste nach Cadzand.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Breskens wurde um 900 n. Chr. als Agrargemeinschaft gegründet. Im 19. Jahrhundert gab es lediglich einen primitiven Handelshafen, welcher aus einem langen Anleger bestand, wobei das Becken bereits damals regelmäßig ausgebaggert werden musste. Zu jener Zeit wurde für den regionalen Verbrauch gefischt und es wurden keine Netze verwendet. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts kam der kommerzielle, koordinierte Fischfang für den Export als Wirtschaftssektor hinzu, welcher Anfang der 50er-Jahre seinen wirtschaftlichen Höhepunkt fand. Kurz nachdem die Stadt am 11. September 1944 durch Bombardierung fast vollständig zerstört worden war, lebten einige ihrer Bürger daher im materiellen Überfluss durch den Hering. Doch bereits kurze Zeit darauf waren die fatalen Folgen für den Fischbestand spürbar. Dadurch nahm auch die Rentabilität der Kutter schnell ab.[2] Durch die Nähe zu vielen Stränden bildet der Tourismus seitdem auch eine wichtige Einkommensquelle. Ein Höhepunkt des Jahres ist das zweitägige Fischereifest, das alljährlich Mitte August tausende Touristen und Bewohner Zeelands anzieht.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Pkw-Autofährenbetrieb wurde im März 2003 mit Eröffnung des Westerscheldetunnels eingestellt. Für Fußgänger, Rad-, und Mofafahrer existiert weiterhin eine regelmäßige Fährverbindung durch zwei Katamaran-Schnellfähren von Veolia Transport Fast Ferries nach Vlissingen.

Geboren in Breskens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leuchtturm Nieuwe Sluis am Strand von Breskens, westlich vom Ortskern

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Breskens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kerncijfers wijken en buurten 2017 Centraal Bureau voor de Statistiek, abgerufen am 10. April 2018 (niederländisch)
  2. Frans Meijaard, Reggie Corijn, Wilma Valk: Breskens en de visserij