Brett Lunger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brett Lunger
Lunger 1976 in Brands Hatch
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Automobil-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis von Österreich 1975
Letzter Start: Großer Preis der USA Ost 1978
Konstrukteure
1975 Hesketh • 1976 Surtees • 1977 BS Fabrications • 1978 B & S Fabrications und Ensign
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
32
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Robert Brett Lunger (* 14. November 1945 in Wilmington, Delaware) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Formel-1-Rennfahrer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brett Lunger besuchte 1965 ein Autorennen, das sein Interesse am Motorsport weckte. 1966 fuhr er als zahlender Fahrer in der CanAm-Serie mit. Zwischen 1972 und 1976 nahm er an Formel-2-Rennen teil und erzielte als bestes Ergebnis einen vierten Platz (Mantorp Park, Schweden). In der amerikanischen Formel 5000 erreichte er 1971 den dritten Gesamtrang.

Während seiner Formel-1-Zeit stellten sich keine nennenswerten Erfolge ein. Bekannt wurde er als Fahrer, der zusammen mit Guy Edwards, Arturo Merzario und Harald Ertl 1976 Niki Lauda nach dessen Unfall beim Großen Preis von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife aus seinem brennenden Auto rettete. Lunger war mit dem Ferrari kollidiert; beide Autos standen dicht beieinander, der Ferrari brennend. Im Laufe der Aktion kletterte Lunger auf den Ferrari und zog Lauda nach oben, während Merzario den Gurt öffnete, nachdem Streckenposten das Feuer eingedämmt hatten. Bereits 1974 half Lunger bei einer ähnlichen Gelegenheit auf dem Ontario Motor Speedway seinen Fahrerkollegen Mickey Rupp zu bergen.

1979 fand Lunger keinen Fahrerplatz mehr und beendete seine Rennkarriere, um sein Studium fortzusetzen. Als Journalist arbeitete er beim Großen Preis von Südafrika für den Sender CBS.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik in der Automobil-Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Statistik umfasst alle Teilnahmen des Fahrers an der Automobil-Weltmeisterschaft, die heutzutage als Formel-1-Weltmeisterschaft bezeichnet wird.

Einzelergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
1975 Flag of Argentina.svg Flag of Brazil (1968-1992).svg Flag of South Africa (1928-1994).svg Flag of Spain (1945-1977).svg Flag of Monaco.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Sweden.svg Flag of the Netherlands.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Austria.svg Flag of Italy.svg Flag of the United States.svg      
                      13 10 DNF      
1976 Flag of Brazil (1968-1992).svg Flag of South Africa (1928-1994).svg Flag of the United States.svg Flag of Spain (1945-1977).svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Monaco.svg Flag of Sweden.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Austria.svg Flag of the Netherlands.svg Flag of Italy.svg Flag of Canada.svg Flag of the United States.svg Flag of Japan.svg  
  11 DNQ DNQ DNF   15 16 DNF DNF 10*   14 15 11    
1977 Flag of Argentina.svg Flag of Brazil (1968-1992).svg Flag of South Africa (1928-1994).svg Flag of the United States.svg Flag of Spain (1977 - 1981).svg Flag of Monaco.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Sweden.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Austria.svg Flag of the Netherlands.svg Flag of Italy.svg Flag of the United States.svg Flag of Canada.svg Flag of Japan.svg
    14 DNF 10   DNS 11 DNQ 13 DNF 10 9 DNF 10 11*  
1978 Flag of Argentina.svg Flag of Brazil (1968-1992).svg Flag of South Africa (1928-1994).svg Flag of the United States.svg Flag of Monaco.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Spain (1977 - 1981).svg Flag of Sweden.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Austria.svg Flag of the Netherlands.svg Flag of Italy.svg Flag of the United States.svg Flag of Canada.svg  
13 DNF 11 DNQ DNPQ 7 DNQ DNQ DNF 8 DNPQ 8 DNF DNF 13    
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung