Brett Steven

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brett Steven Tennisspieler
Nation: NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Geburtstag: 27. April 1969
Größe: 185 cm
Gewicht: 77 kg
1. Profisaison: 1988
Rücktritt: 1999
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 2.439.714 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 175:166
Höchste Platzierung: 32 (12. Februar 1996)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 179:116
Karrieretitel: 9
Höchste Platzierung: 16 (12. Juni 1995)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Brett Steven (* 27. April 1969 in Auckland) ist ein ehemaliger neuseeländischer Tennisspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steven studierte an der Southern Methodist University in Dallas und wurde 1988 Tennisprofi. 1990 gewann er das Challenger-Turnier in Canberra, im Jahr darauf konnte er an der Seite von Gianluca Pozzi in Newport seinen ersten Doppeltitel auf der ATP World Tour erringen. Insgesamt gewann er an der Seite verschiedener Partner neun Doppeltitel, acht weitere Male stand er in einem Finale.

1993 stand er im Finale des ATP-Turniers von Schenectady, er unterlag jedoch gegen Thomas Enqvist. Im Lauf seiner Karriere erreichte er zwei weitere Einzelfinale, einen Turniersieg konnte er jedoch nie erringen. Seine höchste Notierung in der Tennis-Weltrangliste erreichte er 1996 mit Position 32 im Einzel sowie 1995 mit Position 16 im Doppel.

Sein bestes Einzelergebnis bei einem Grand Slam-Turnier war das Erreichen des Viertelfinales bei den Australian Open 1993, in welchem er Pete Sampras unterlag. In der Doppelkonkurrenz erreichte er das Halbfinale der French Open 1995.

Steven spielte zwischen 1990 und 1999 33 Einzel- sowie 16 Doppelpartien für die neuseeländische Davis-Cup-Mannschaft. Bei der 2-3 Niederlage gegen Australien im Viertelfinale 1990 konnte er sein erstes Einzel gegen John Fitzgerald in fünf Sätzen gewinnen, im zweiten Einzel unterlag er Wally Masur.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1996 trat er für Neuseeland an, schied jedoch in der ersten Runde gegen Arnaud Boetsch aus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]