Brewster (Washington)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brewster
Der Stadtrand von Brewster
Der Stadtrand von Brewster
Lage in Washington
Brewster (Washington)
Brewster
Brewster
Basisdaten
Gründung: 1896
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Washington
County: Okanogan County
Koordinaten: 48° 6′ N, 119° 47′ WKoordinaten: 48° 6′ N, 119° 47′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 2.354 (Stand: 2015[1])
Bevölkerungsdichte: 764,3 Einwohner je km2
Fläche: 3,08 km2 (ca. 1 mi2)
davon 3,08 km2 (ca. 1 mi2) Land
Höhe: 248 m
Postleitzahl: 98812
Vorwahl: +1 509
FIPS: 53-07835
GNIS-ID: 1516938
Website: City of BrewsterVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite
Okanogan County Washington Incorporated and Unincorporated areas Brewster Highlighted.svg
Lage von Brewster im Okanogan County

Brewster ist eine Stadt (City) im Okanogan County im US-Bundesstaat Washington. Zum United States Census 2010 hatte Brewster 2.370 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brewster wurde 1896 gegründet.[2] Ein Brewster genanntes Postamt wird seit 1898 betrieben.[3] Die Stadt leitet ihren Namen von John Bruster, einem Siedler-Pionier, ab.[4]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brewster liegt am Zusammenfluss von Okanogan River und Columbia River. Nach dem United States Census Bureau nimmt die Stadt eine Gesamtfläche von 3,08 Quadratkilometern ein, worunter keine Wasserflächen sind.[5] Das Three Rivers Hospital mit dreißig Betten ist das größte Krankenhaus im County. Das Radioteleskop in Brewster ist das nördlichste von zehn Elementen des Very Long Baseline Array.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brewster
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
35
 
14
-28
 
 
28
 
18
-28
 
 
23
 
26
-17
 
 
14
 
34
-7
 
 
24
 
39
-3
 
 
23
 
42
1
 
 
14
 
43
2
 
 
6.6
 
43
2
 
 
9.9
 
39
-2
 
 
15
 
30
-12
 
 
36
 
24
-23
 
 
47
 
15
-28
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: Weather.com[6]
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Brewster
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 13,89 17,78 25,56 33,89 39,44 42,22 43,33 43,33 39,44 30,00 23,89 15,00 Ø 30,7
Min. Temperatur (°C) -28,33 -28,33 -16,67 -7,22 -3,33 0,56 1,67 1,67 -1,67 -12,22 -22,78 -28,33 Ø −12
Temperatur (°C) -1,67 1,11 6,39 10,83 15,28 19,17 23,33 23,06 17,78 10,00 3,06 -2,22 Ø 10,6
Niederschlag (mm) 35,05 27,69 22,86 13,97 24,38 22,86 14,22 6,60 9,91 15,24 36,32 47,24 Σ 276,34
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
13,89
-28,33
17,78
-28,33
25,56
-16,67
33,89
-7,22
39,44
-3,33
42,22
0,56
43,33
1,67
43,33
1,67
39,44
-1,67
30,00
-12,22
23,89
-22,78
15,00
-28,33
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
35,05
27,69
22,86
13,97
24,38
22,86
14,22
6,60
9,91
15,24
36,32
47,24
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: Weather.com[6]

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner¹
1910 296
1920 394
1930 413
1940 447
1950 851
1960 940
1970 1.059
1980 1.337
1990 1.633
2000 2.189
2010 2.370
2016 2.341

¹ 1910–2010: Volkszählungsergebnisse[7]
2016: Schätzung des United States Census Bureau[8]

Luftbild von Brewster am Columbia River.

Census 2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung von 2010[9] gab es in Brewster 2.370 Einwohner, 699 Haushalte und 535 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 769 pro km². Es gab 730 Wohneinheiten bei einer mittleren Dichte von 236,8 pro km².

Die Bevölkerung bestand zu 50,8 % aus Weißen, zu 0,3 % aus Afroamerikanern, zu 2,2 % aus Indianern, zu 0,2 % aus Asiaten, zu 43 % aus anderen „Rassen“ und zu 3,5 % aus zwei oder mehr „Rassen“. Hispanics oder Latinos „jeglicher Rasse“ bildeten 73 % der Bevölkerung.

Von den 699 Haushalten beherbergten 54,5 % Kinder unter 18 Jahren, 52,9 % wurden von zusammen lebenden verheirateten Paaren, 15,6 % von alleinerziehenden Müttern und 8 % von alleinstehenden Vätern geführt; 23,5 % waren Nicht-Familien. 20,5 % der Haushalte waren Singles und 10 % waren alleinstehende über 65-Jährige Personen. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 3,31 und die durchschnittliche Familiengröße 3,81 Personen.

Der Median des Alters in der Stadt betrug 27,6 Jahre. 35,1 % der Einwohner waren unter 18, 11,1 % zwischen 18 und 24, 26,4 % zwischen 25 und 44, 17,2 % zwischen 45 und 64 und 10  65 Jahre oder älter. Von den Einwohnern waren 50,4 % Männer und 49,6 % Frauen.

Census 2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung von 2000 gab es in Brewster 2.189 Einwohner, 662 Haushalte und 485 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 704,3 pro km². Es gab 739 Wohneinheiten bei einer mittleren Dichte von 237,8 pro km².

Die Bevölkerung bestand zu 54,91 % aus Weißen, zu 0,37 % aus Afroamerikanern, zu 2,28 % aus Indianern, zu 0,27 % aus Asiaten, zu 38,78 % aus anderen „Rassen“ und zu 3,38 % aus zwei oder mehr „Rassen“. Hispanics oder Latinos „jeglicher Rasse“ bildeten 59,5 % der Bevölkerung.

Von den 662 Haushalten beherbergten 49,2 % Kinder unter 18 Jahren, 53,3 % wurden von zusammen lebenden verheirateten Paaren, 13,6 % von alleinerziehenden Müttern geführt; 26,6 % waren Nicht-Familien. 23,4 % der Haushalte waren Singles und 14,8 % waren alleinstehende über 65-Jährige Personen. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 3,23 und die durchschnittliche Familiengröße 3,8 Personen.

Der Median des Alters in der Stadt betrug 27 Jahre. 35,3 % der Einwohner waren unter 18, 11,7 % zwischen 18 und 24, 26,7 % zwischen 25 und 44, 14,6 % zwischen 45 und 64 und 11,7  65 Jahre oder älter. Auf 100 Frauen kamen 93 Männer, bei den über 18-Jährigen waren es 90,2 Männer auf 100 Frauen.

Alle Angaben zum mittleren Einkommen beziehen sich auf den Median. Das mittlere Haushaltseinkommen betrug 21.556 US$, in den Familien waren es 22.381 US$. Männer hatten ein mittleres Einkommen von 15.652 US$ gegenüber 16.154 US$ bei Frauen. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 9.555 US$. Etwa 29,1 % der Familien und 31,7 % der Gesamtbevölkerung lebte unterhalb der Armutsgrenze; das betraf 38 % der unter 18-Jährigen und 16,4 % der über 65-Jährigen.

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population Estimates. United States Census Bureau. Archiviert vom Original am 19. Oktober 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.census.gov Abgerufen am 12. Juli 2016.
  2. Edmond S. Meany: Origin of Washington geographic names. University of Washington Press, Seattle 1923, S. 27.
  3. Okanogan County. Jim Forte Postal History. Archiviert vom Original am 4. März 2016. Abgerufen am 20. Mai 2015.
  4. Unusual names, odd spellings found in Washington. In: The Spokesman-Review, 24. Dezember 1977, S. A12. Abgerufen am 20. Mai 2015. 
  5. US Gazetteer files 2010. United States Census Bureau. Archiviert vom Original am 24. Januar 2012. Abgerufen am 19. Dezember 2012.
  6. weather.com. Abgerufen am 15. November 2011.
  7. United States Census Bureau: Census of Population and Housing. Archiviert vom Original am 12. Mai 2015. Abgerufen am 4. Oktober 2013.
  8. Population and Housing Unit Estimates. Abgerufen am 9. Juni 2017.
  9. American FactFinder. United States Census Bureau. Abgerufen am 19. Dezember 2012.