Brian Sandstrom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brian Sandstrom, Copenhagen Jazz Festival 2018
Brian Sandstrom, Copenhagen Jazz Festival 2018

Brian Sandstrom (* ca. 1960) ist ein US-amerikanischer Jazzmusiker (Kontrabass, auch Trompete, Gitarre, Posaune, Perkussion), der in der Musikszene von Chicago aktiv ist.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandstrom erwarb den Bachelor in Bass Performance an der Southern Illinois University und spielte ab Anfang der 1980er-Jahre als Trompeter, Bassist und E-Gitarrist iHal Russells NRG Ensemble, für das er auch Kompositionen schrieb. Er ging mit dem Ensemble auf mehrere Europatourneen, dokumentiert auf den ECM-Alben The Finnish/Swiss Tour (1990) und The Hal Russell Story (1992). In den 1990er-Jahren arbeitete er außerdem mit Michael Mason, Doug Blake, Frank Portolese, Frank Catalano, Von Freeman, Johnny Frigo, Ira Sullivan, Clifford Jordan und Ken Vandermark; ab Mitte der 2000er-Jahre auch mit Jim Baker und Jim Holman. Im Bereich des Jazz war er zwischen 1981 und 2009 an 23 Aufnahmesessions beteiligt.[1] Sandstrom unterrichtet Kontrabass und E-Bass an der Skokie School of Music.[2]

Diskographische Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tom Lord The Jazz Discography (online, abgerufen 25. Januar 2014)
  2. http://www.skokieschoolofmusic.com/6401.html