Bridget Moynahan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kathryn Bridget Moynahan (* 28. April 1971 in Binghamton im US-Bundesstaat New York) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Fotomodell.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Familie – ihr Vater, ein Wissenschaftler und Verwaltungsangestellter an der University of Massachusetts Amherst, ihre Mutter, eine Hausfrau, und zwei Brüder – zog, als sie sieben Jahre alt war, nach Longmeadow, Massachusetts.[1] Sie graduierte 1989 an der Longmeadow High, besuchte die University of Massachusetts Amherst und hatte einen ersten Model-Vertrag.[2] Mit 18 Jahren ging Bridget Moynahan nach New York City. Hier arbeitete sie als Model für Magazine wie Glamour und Vogue, bevor sie am Caymichael Patten Studio das Schauspiel erlernte. 2000 gab Moynahan ihr Schauspieldebüt in Coyote Ugly. Im selben Jahr spielte sie die Natasha in sieben Episoden der Fernsehserie Sex and the City. Danach folgten Filme wie Der Anschlag (2002) mit Ben Affleck sowie Der Einsatz (2003) mit Colin Farrell und Al Pacino. In dem Politthriller Lord of War, a political crime thriller war sie in der Rolle der Ava Fontaine Orlov als Ehefrau von Nicolas Cages Character. Die ABC-Serie Six Degrees, in der sie 2006 die Rolle einer PR-Gechäftsführerin annahm, wurde nach einer Saison beendet. Im November 2009 unterzeichnete sie einen Vertrag Gesicht in den Werbekampagnen von Garnier.[3] In dem 2010 veröffentlichten Film Ramona and Beezus spielte sie unter der Regie von Elizabeth Allen die Mutter der Charaktere von Joey King and Selena Gomez. Seit 2010 steht sie in der CBS Fernsehserie Blue Bloods – Crime Scene New York in einer Hauptrolle als Bezirksstaatsanwältin Erin Reagan vor der Kamera.

Moynahan war bis Dezember 2006 mit Tom Brady, dem Quarterback der New England Patriots, liiert. Im August 2007 brachte sie ihren gemeinsamen Sohn zur Welt.[4] Seit dem 17. Oktober 2015 ist sie mit dem Unternehmer Andrew Frankel verheiratet.[5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bridget Moynahan. In: usmagazine.com. 28. April 1971, abgerufen am 27. Mai 2017.
  2. Samantha Miller: Count Her In – Vol. 57 No. 22. In: people.com. 10. Juni 2002, abgerufen am 4. Juni 2017 (englisch).
  3. Relax News: Bridget Moynahan new face of Garnier. In: independent.co.uk. 20. November 2009, abgerufen am 4. Juni 2017.
  4. Michelle Tan: Hands Off My Kid! – Vol. 71 No. 15. In: people.com. 20. April 2009, abgerufen am 4. Juni 2017 (englisch).
  5. http://people.com/tv/bridget-moynahan-marries-andrew-frankel/