Brie (Charente)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brie
Wappen von Brie
Brie (Frankreich)
Brie
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente
Arrondissement Angoulême
Kanton Touvre-et-Braconne
Gemeindeverband Grand Angoulême
Koordinaten 45° 44′ N, 0° 14′ OKoordinaten: 45° 44′ N, 0° 14′ O
Höhe 68–167 m
Fläche 34,05 km2
Einwohner 4.241 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 125 Einw./km2
Postleitzahl 16590
INSEE-Code

Rathaus von Brie

Brie ist eine südwestfranzösische Gemeinde mit 4241 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Charente in der Region Nouvelle-Aquitaine. Brie gehört zum Arrondissement Angoulême und zum Kanton Touvre-et-Braconne. Die Einwohner werden Briaud(e)s genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brie liegt etwa 13 Kilometer nordöstlich von Angoulême. Umgeben wird Brie von den Nachbargemeinden Jauldes im Norden, Agris im Nordosten, Saint-Projet-Saint-Constant im Osten, Mornac im Süden, Ruelle-sur-Touvre im Südwesten, Champniers im Westen und Anais im Nordwesten.

Im Gemeindegebiet befindet sich ein Teil des internationalen Flughafens Flughafen Angoulême-Cognac. Im Süden der Gemeinde verläuft die Route nationale 141.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.242 1.034 1.276 1.931 2.728 2.980 3.616 4.126

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1110 wird der Ort erstmals als Bria erwähnt.

Während des 19. und 20. Jahrhunderts wird der Ort als Brie-la-Rochefoucauld geführt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Médard
  • romanische Kirche Saint-Médard

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brie (Charente) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien