Briefcase Full of Blues

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Briefcase Full of Blues
Livealbum von The Blues Brothers
Veröffentlichung 1978
Label Atlantic Records
Genre Blues, Bluesrock
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 35:45

Besetzung

Produktion Bob Tischler
Chronologie
Briefcase Full of Blues The Blues Brothers: Music from the Soundtrack (1980)

Briefcase Full of Blues war das erste Album der Band The Blues Brothers; es erschien 1978 bei Atlantic Records. Auf der Billboard 200 erreichte es den ersten Platz, außerdem bekam es einen Doppel-Platin. Des Weiteren wurden auch zwei Single-Alben herausgegeben, mit den Liedern „Rubber Biscuit“, das den 37. Platz auf der Billboard Hot 100 erreichte, und „Soul Man“ (Platz 14).

Das Live-Album wurde im Universal Amphitheater von Los Angeles aufgenommen, wo die Blues Brothers als Vorband für den Komiker Steve Martin auftraten.

In den Liner Notes des Albums wird die fiktionale Hintergrund-Geschichte des 1980 erschienenen Films „Blues Brothers“ erzählt, nach der Jake und Elwood in einem katholischen Waisenhaus aufwuchsen und dort vom Hausmeister Curtis im Blues unterrichtet wurden. Ihre Blutsbrüderschaft besiegelten sie, indem sie das Blut ihrer von einer Saite einer Elmore James’ Gitarre eingeschnittenen Mittelfinger mischten. Im Film wird die Rettung des Waisenhauses beschrieben.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Opening: I Can’t Turn You Loose (Otis Redding) – 1:50
  2. Hey Bartender (Floyd Dixon) – 3:01
  3. Messin’ With The Kid (Jack London) – 3:35
  4. (I Got Everything I Need) Almost (Walsh) – 2:50
    • ursprünglich von der Downchild Blues Band aufgenommen
  5. Rubber Biscuit (Johnson, Levy) – 2:57
    • ursprünglich von The Chips aufgenommen
  6. Shot Gun Blues (Walsh) – 5:23
    • ebenfalls von der Downchild Blues Band
  7. Groove Me (King Floyd) – 3:46
  8. I Don't Know (Willie Mabon) – 4:14
  9. Soul Man (Isaac Hayes, David Porter) – 3:28
  10. ‚B‘ Movie Box Car Blues (Delbert McClinton) – 4:08
  11. Flip, Flop & Fly (Jesse Stone, Big Joe Turner) – 3:38
  12. Closing: I Can't Turn You Loose (Otis Redding) – 0:51

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Album - Billboard (Nordamerika)

Year Chart Position
1979 The Billboard 200[1] 1

Singles - Billboard (Nordamerika)

Year Single Chart Position
1979 „Rubber Biscuit“ Billboard Hot 100 37
1979 „Soul Man“ Billboard Hot 100 14

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Platzierungen bei Answers

Weblinks[Bearbeiten]