Brigitte Birnbaum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Brigitte Birnbaum (* 29. Mai 1938 in Elbing) ist eine deutsche Schriftstellerin, Kinder- und Jugendbuchautorin.

Nach dem Abitur absolvierte Birnbaum eine Ausbildung zur Apothekenhelferin. Anschließend studierte sie drei Jahre lang Literatur am Leipziger Literaturinstitut, danach wurde sie Antiquarbuchhändlerin. Seit 1968 ist sie freischaffende Autorin in Schwerin. Ab 2003 lebte sie in Hamburg, seit 2013 lebt sie wieder in Schwerin.

Belletristik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinder- und Jugendbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bert, der Einzelgänger. Kinderbuchverlag, Berlin 1962
  • Reise in den August. Kinderbuchverlag, Berlin 1967 (Illustrationen von Kurt Klamann)
  • Winter ohne Vater. Kinderbuchverlag, Berlin 1977
  • Ab morgen werd ich Künstler. Eine Erzählung aus dem Leben Heinrich Zilles. Kinderbuchverlag Berlin 1977 (Ausgabe für BRD und Westberlin unter dem Titel: Der Pinselheinrich. Eine Zille-Geschichte für Kinder, Elefanten Press 1986, ISBN 3-88520-217-4)
  • Das Siebentagebuch. Kinderbuchverlag, Berlin 1981
  • Der Hund mit dem Zeugnis. Kinderbuchverlag, Berlin 1971 (Illustrationen von Maria Radoslavova-Finger)
  • Löwen an der Ufertreppe. Kinderbuchverlag, Berlin 1981 (Illustrationen von Konrad Golz)
  • Tintarolo. Ein Buch für Kinder über Käthe Kollwitz mit Zeichnungen von Käthe Kollwitz. Elefanten Press, Berlin (West) 1981. ISBN 3-88520-059-7
  • Alexander in Zarskoje, Kinderbuchverlag, Berlin 1982 (Erzählung über die Kindheit von Alexander Puschkin)
  • Kathusch. Kinderbuchverlag, Berlin 1986 (über die Kindheit und Jugend von Käthe Kollwitz)
  • Fragen Sie doch Melanie! Kinderbuchverlag, Berlin 1987. ISBN 3-358-00051-6
  • Von einem, der auszog, neue Eltern zu suchen und andere Erzählungen. Kinderbuchverlag, Berlin 1989. ISBN 3-358-01242-5
  • Die Maler aus der Ostbahnstraße. Aus dem Leben von Hans und Lea Grundig. Kinderbuchverlag, Berlin 1990. ISBN 3-358-01556-4
  • Wider die kleinen Mörder. Kiro-Verlag, Schwedt 1994. ISBN 3-929220-18-0
  • Noch lange kein Sommer. Verlag Reinhard Thon, Schwerin 1998
  • Der Kuckuck im Auto. EDITION digital, Schwerin 2018 (Illustrationen von Tina Halm). ISBN 978-395655-879-5

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]