Brigitte Fronzek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brigitte Fronzek (* 16. Juli 1952 in Pinneberg als Brigitte Kunstmann) ist eine deutsche SPD-Politikerin und seit 1996 Bürgermeisterin von Elmshorn.

Brigitte Fronzek studierte von 1971 bis 1975 in Kiel Jura und erhielt 1979 den Doktorgrad. Im Anschluss arbeitete sie als Rechtsanwältin und Notarin. Von 1975 bis 1984 war sie mit dem Juristen Norbert Hempel verheiratet, mit dem zusammen sie einen Kommentar zum Kommunalabgabengesetz Schleswig-Holstein verfasste.

1995 wurde sie zur Bürgermeisterin von Elmshorn gewählt. 2001 und 2007 wurde sie wiedergewählt, zuletzt mit 83,2 %.

Ihre Kandidatur zum Amt der Landrätin des Kreises Pinneberg scheiterte in der direkten Landratswahl (Stichwahl) am 30. März 2003. Es setzte sich Wolfgang Grimme (CDU) mit 53,6 % der abgegebenen Stimmen gegen Brigitte Fronzek (46,4 %) durch.

Zusammen mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Ole Schröder setzt sie sich seit 2004 intensiv für den Bürokratieabbau in Schleswig-Holstein ein.

Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]