Brissonnet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brissonnet war ein französischer Hersteller von Motorrollern und Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Pierre Brissonnet et Cie hatte bereits vor dem Zweiten Weltkrieg Kleinwagen unter dem Namen Virus angeboten. Im Juni 1949 begann in Neuilly-sur-Seine die Produktion von Motorrollern. 1953 wurde auch die Produktion von Automobilen aufgenommen. Im gleichen Jahr wurde deren Produktion bereits wieder eingestellt.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell Soucoupe Roulante (zu deutsch: Rollende Untertasse) war ein Dreirad. Ein Zweitaktmotor mit 200 cm³ Hubraum trieb über ein Dreiganggetriebe das einzelne Hinterrad an. Die offene Karosserie bot Platz für zwei Personen. Ein Fahrzeug ist erhalten geblieben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Walter Zeichner: Kleinwagen International. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 1999, ISBN 3-613-01959-6.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]