British Academy Film Awards 2003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 56. Verleihung der British Academy Film Awards fand am 23. Februar 2003 im Odeon Leicester Square in London statt. Die Filmpreise der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) wurden in 21 Kategorien verliehen, hinzu kamen drei Ehrenpreis-Kategorien. Gastgeber der Veranstaltung war der britische Schauspieler und Moderator Stephen Fry, der zum dritten Mal in Folge diese Funktion übernommen hatte.

Odeon Leicester Square, der Veranstaltungsort
Stephen Fry, der Gastgeber der Veranstaltung

Preisträger und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik
(aufgeführt werden Filme mit mehr als einer Nominierung)
N=Nominierung; S=Sieg
Film N S
Chicago 12 2
Gangs of New York 12 1
The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit 11 2
Der Herr der Ringe – Die zwei Türme 9[1] 2[1]
Der Pianist 7 2
Adaption – Der Orchideen-Dieb 4 1
Catch Me If You Can 4 1
Frida 4 1
Road to Perdition 3 2
The Warrior 3 2
Harry Potter und die Kammer des Schreckens 3 0
Sprich mit ihr 2 2
City of God 2 1
About a Boy oder: Der Tag der toten Ente 2 0
Kleine schmutzige Tricks 2 0
Die unbarmherzigen Schwestern 2 0
Y Tu Mamá También – Lust for Life 2 0

Mehrere Filme waren als Favoriten in die Verleihung gegangen und hatten zehn oder mehr Nominierungen erhalten. Gangs of New York (12 Nominierungen), Chicago (12), The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (11) und Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (10) konnten jedoch nicht mehr als zwei Filmpreise gewinnen; Gangs of New York erhielt nur eine Auszeichnung, Der Herr der Ringe: Die zwei Türme wurde zusätzlich mit dem Publikumspreis geehrt. Gewinner waren eher Außenseiter, darunter Sprich mit ihr mit zwei Auszeichnungen bei zwei Nominierungen und Road to Perdition mit zwei von drei möglichen Preisen. In den Hauptkategorien Bester Film und Beste Regie setzte sich Roman Polańskis Der Pianist durch.

Bester Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Pianist (The Pianist) – Regie: Roman Polański

Chicago – Regie: Rob Marshall
Gangs of New York – Regie: Martin Scorsese
Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (The Lord of the Rings: The Two Towers) – Regie: Peter Jackson
The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours) – Regie: Stephen Daldry

Bester britischer Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The WarriorBertrand Faivre und Asif Kapadia

Kleine schmutzige Tricks (Dirty Pretty Things)Tracey Seaward, Robert Jones und Stephen Frears
The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)Scott Rudin, Robert Fox und Stephen Daldry
Kick it like Beckham (Bend It Like Beckham)Deepak Nayar und Gurinder Chadha
Die unbarmherzigen Schwestern (The Magdalene Sisters)Frances Higson und Peter Mullan

Beste Regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roman PolańskiDer Pianist (The Pianist)

Stephen DaldryThe Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)
Peter JacksonDer Herr der Ringe – Die zwei Türme (The Lord of the Rings: The Two Towers)
Rob MarshallChicago
Martin ScorseseGangs of New York

Bester Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel Day-LewisGangs of New York

Adrien BrodyDer Pianist (The Pianist)
Nicolas CageAdaption – Der Orchideen-Dieb (Adaptation)
Michael CaineDer stille Amerikaner (The Quiet American)
Jack NicholsonAbout Schmidt

Beste Hauptdarstellerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicole KidmanThe Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)

Halle BerryMonster’s Ball
Salma HayekFrida
Meryl StreepThe Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)
Renée ZellwegerChicago

Bester Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christopher WalkenCatch Me If You Can

Ed HarrisThe Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)
Chris CooperAdaption – Der Orchideen-Dieb (Adaptation)
Alfred MolinaFrida
Paul NewmanRoad to Perdition

Beste Nebendarstellerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Catherine Zeta-JonesChicago

Toni ColletteAbout a Boy oder: Der Tag der toten Ente (About a Boy)
Queen LatifahChicago
Julianne MooreThe Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)
Meryl StreepAdaption – Der Orchideen-Dieb (Adaptation)

Bestes adaptiertes Drehbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charlie Kaufman, Donald KaufmanAdaption – Der Orchideen-Dieb (Adaptation)

Peter Hedges, Chris Weitz, Paul WeitzAbout a Boy oder: Der Tag der toten Ente (About a Boy)
Jeff NathansonCatch Me If You Can
David HareThe Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)
Ronald HarwoodDer Pianist (The Pianist)

Bestes Original-Drehbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pedro AlmodóvarSprich mit ihr (Hable con ella)

Alfonso Cuarón, Carlos CuarónY Tu Mamá También – Lust for Life (Y tu mamá también)
Steven KnightKleine schmutzige Tricks (Dirty Pretty Things)
Jay Cocks, Steven Zaillian, Kenneth LonerganGangs of New York
Peter MullanDie unbarmherzigen Schwestern (The Magdalene Sisters)

Beste Filmmusik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Philip GlassThe Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)

Danny Elfman, John Kander und Fred EbbChicago
Wojciech KilarDer Pianist (The Pianist)
Howard Shore, Robbie Robertson und The EdgeGangs of New York
John WilliamsCatch Me If You Can

Beste Kamera[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Conrad L. HallRoad to Perdition

Dion BeebeChicago
Michael BallhausGangs of New York
Andrew LesnieDer Herr der Ringe: Die zwei Türme (The Lord of the Rings: The Two Towers)
Paweł EdelmanDer Pianist (The Pianist)

Bester Ton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Minkler, Dominick Tavella, David Lee, Maurice SchellChicago

Tom Fleischman, Ivan Sharrock, Eugene Gearty, Philip Stockton – Gangs of New York
Randy Thom, Dennis Leonard, John Midgley, Ray Merrin, Graham Daniel, Rick KlineHarry Potter und die Kammer des Schreckens (Harry Potter and the Chamber of Secrets)
Ethan Van der Ryn, David Farmer, Mike Hopkins, Hammond Peek, Christopher Boyes, Michael Semanick, Michael HedgesDer Herr der Ringe: Die zwei Türme (Film) (The Lord of the Rings: The Two Towers)
Jean-Marie Blondel, Dean Humphreys, Gérard Hardy – Der Pianist (The Pianist)

Beste Kostüme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ngila Dickson, Richard TaylorDer Herr der Ringe: Die zwei Türme (The Lord of the Rings: The Two Towers)

Mary ZophresCatch Me If You Can
Colleen AtwoodChicago
Julie WeissFrida
Sandy PowellGangs of New York

Beste Maske[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Judy Chin, Beatrice De Alba, John E. Jackson, Regina ReyesFrida

Jordan Samuel, Judi Cooper-SealyChicago
Manlio Rocchetti, Aldo SignorettiGangs of New York
Ivana Primorac, Conor O’Sullivan, Jo AllenThe Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)
Peter Owen, Peter Swords King, Richard TaylorDer Herr der Ringe: Die zwei Türme (The Lord of the Rings: The Two Towers)

Bestes Szenenbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dennis GassnerRoad to Perdition

John MyhreChicago
Dante FerrettiGangs of New York
Stuart CraigHarry Potter und die Kammer des Schreckens (Harry Potter and the Chamber of Secrets)
Grant MajorDer Herr der Ringe: Die zwei Türme (The Lord of the Rings: The Two Towers)

Bester Schnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel RezendeCity of God (Ciudade de Deus)

Martin WalshChicago
Thelma SchoonmakerGangs of New York
Peter BoyleThe Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit (The Hours)
Michael Horton, Jabez OlssenDer Herr der Ringe: Die zwei Türme (The Lord of the Rings: The Two Towers)

Beste visuelle Effekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jim Rygiel, Richard Taylor, Alex Funke, Randall William Cook, Mark StetsonDer Herr der Ringe: Die zwei Türme (The Lord of the Rings: The Two Towers)

R. Bruce Steinheimer, Michael Owens, Edward Hirsh, Jon AlexanderGangs of New York
Jim Mitchell, Nick Davis, John Richardson, Bill George, Nick DudmanHarry Potter und die Kammer des Schreckens (Harry Potter and the Chamber of Secrets)
Scott Farrar, Michael Lantieri, Nathan McGuinness, Henry LaBountaMinority Report
John Dykstra, Scott Stokdyk, Wai Kit Leung, John Frazier, Anthony LaMolinaraSpider-Man

Bester animierter Kurzfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fish Never Sleep – Gaëlle Denis

Die Chubbchubbs! (The Chubbchubbs) – Jacquie Barnbrook, Eric Armstrong, Jeff Wolverton
The Dog Who Was a Cat Inside – Andrew Ruhemann, Stan Rees, Siri Melchior
Sap – Lucie Wenigerová, Hyun-Joo Kim
Wedding Espresso – Jonathan Bairstow, Sandra Ensby, Lesley Glaister

Bester Kurzfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

My Wrongs 8245-8249 And 117 – Mark Herbert, Chris Morris

Candy Bar Kid – Benjamin Johns, Shan Khan
Good Night – Yoav Factor, Sun-Young Chun
The Most Beautiful Man In The World – Hugh Welchman, Alicia Duffy
Rank – Andrew O’Connell, David Yates, Robbie McCallum
Bouncer – Natasha Carlish, Sophie Morgan, Michael Baig-Clifford, Geoff Thompson

Beste Nachwuchsleistung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asif KapadiaThe Warrior

Duncan RoyAKA
Simon BentChristie Malrys blutige Buchführung (Christie Malry’s Own Double-Entry)
Lucy DarwinLost in La Mancha

Bester nicht-englischsprachiger Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprich mit ihr (Hable con ella), SpanienAgustín Almodóvar und Pedro Almodóvar

City of God (Cidade de Deus), BrasilienAndrea Barata Ribeiro, Mauricio Andrade Ramos und Fernando Meirelles
Devdas – Flamme unserer Liebe (देवदास, Devadās), Indien – Regie: Bharat Shah und Sanjay Leela Bhansali
The Warrior, Großbritannien/Frankreich/Deutschland/IndienBertrand Faivre und Asif Kapadia
Y Tu Mamá También – Lust for Life (Y tu mamá también), MexikoJorge Vergara und Alfonso Cuarón

Ehrenpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Academy Fellowship[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Outstanding British Contribution to Cinema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikumspreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ohne Publikumspreis, den der Film gewann.