British Academy Film Awards 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Royal Opera House in London, seit 2007 Veranstaltungsort der Verleihung

Die 66. Verleihung der British Academy Film Awards fand am 10. Februar 2013 im Royal Opera House in London statt. Die Filmpreise der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) wurden in 24 Kategorien verliehen. Gastgeber der Veranstaltung war der britische Schauspieler und Moderator Stephen Fry, der bereits zum achten Mal diese Funktion übernommen hatte.

Als bester Film wurde der Ben Afflecks Thriller Argo ausgezeichnet, Affleck gewann außerdem den Preis für die beste Regie. Zum besten britischen Film wurde der James-Bond-Film Skyfall gewählt. Die meisten Auszeichnungen erhielt die Musicalverfilmung Les Misérables mit insgesamt vier Preisen. Steven Spielbergs Historiendrama Lincoln, das mit zehn Nennungen die meisten Nominierungen erhalten hatte, ging mit einer einzigen Auszeichnung für Daniel Day-Lewis als bester Hauptdarsteller aus dem Rennen. Den Preis für die beste Hauptdarstellerin gewann Emmanuelle Riva für ihre Rolle in Michael Hanekes Kammerspiel Liebe, das als bester nicht-englischsprachiger Film ausgezeichnet wurde.

Wahlverfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für eine Nominierung bei den 66. British Academy Film Awards wurden alle Spielfilme berücksichtigt, die zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2012 im Vereinigten Königreich veröffentlicht wurden, beziehungsweise die bei einer geplanten Veröffentlichung bis zum 8. Februar 2013 vom Verleiher vorab der Academy präsentiert wurden.[1] Für Kurzfilme und animierte Kurzfilme galten besondere Regeln, so wurden nur britische Produktionen für diese Kategorien zugelassen.[2]

Im Jahr 2013 wurde die Anzahl der Wahlgänge auf zwei reduziert, die Bekanntgabe einer Longlist entfiel.[3] In der Kategorie Bester Film sowie in den vier Darstellerkategorien konnten alle der rund 6500 Mitglieder der BAFTA abstimmen. In den anderen Kategorien waren nur Mitglieder der betreffenden Chapter der Academy wahlberechtigt, über die beste Nachwuchsleistung eines britischen Autors, Regisseurs oder Produzenten stimmte eine Jury ab. Auch die Nominierungen in der Kategorie bester Nachwuchsdarsteller wurden von einer Jury bestimmt, der Preisträger wurde allerdings als Publikumspreis in einer Onlineabstimmung ermittelt.

Die Nominierungen für die British Academy Film Awards wurden am 9. Januar 2012 bekanntgegeben. Die meisten Nominierungen erhielt Lincoln mit zehn Nennungen, gefolgt von Les Misérables und Ang Lees Literaturverfilmung Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger mit je neun Nominierungen. Acht Nominierungen erhielt James Bond 007: Skyfall. Von diesen vier Filmen erhielt allerdings nur Ang Lee eine Nominierung in der Kategorie Beste Regie.[4]

Preisträger und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik
(aufgeführt werden Filme mit mehr als einer Nominierung)
N=Nominierung;S=Sieg(e);hervorgehoben=meiste Siege
Film N S
Lincoln 10 1
Les Misérables 9 4
Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger 9 2
James Bond 007: Skyfall 8 2
Argo 7 3
Anna Karenina 6 1
Django Unchained 5 2
Zero Dark Thirty 5 0
Liebe 4 2
The Master 4 0
Der Hobbit – Eine unerwartete Reise 3 0
Silver Linings 3 1
Der Blender - The Imposter 2 1
Der Geschmack von Rost und Knochen 2 0
Hitchcock 2 0
McCullin 2 0

Bester Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ben Affleck, ausgezeichnet als Regisseur und Produzent von Argo

Argo – Regie: Ben Affleck

Les Misérables – Regie: Tom Hooper
Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Life of Pi) – Regie: Ang Lee
Lincoln – Regie: Steven Spielberg
Zero Dark Thirty – Regie: Kathryn Bigelow

Bester britischer Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

James Bond 007: Skyfall (Skyfall) – Regie: Sam Mendes

Anna Karenina – Regie: Joe Wright
Best Exotic Marigold Hotel (The Best Exotic Marigold Hotel) – Regie: John Madden
Les Misérables – Regie: Tom Hooper
7 Psychos (Seven Psychopaths) – Regie: Martin McDonagh

Beste Regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ben AffleckArgo

Kathryn BigelowZero Dark Thirty
Michael HanekeLiebe (Amour)
Ang LeeLife of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Life of Pi)
Quentin TarantinoDjango Unchained

Bester Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emmanuelle Riva
Daniel Day-Lewis

Daniel Day-LewisLincoln

Ben AffleckArgo
Bradley CooperSilver Linings (Silver Linings Playbook)
Hugh JackmanLes Misérables
Joaquín PhoenixThe Master

Beste Hauptdarstellerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emmanuelle RivaLiebe (Amour)

Jessica ChastainZero Dark Thirty
Marion CotillardDer Geschmack von Rost und Knochen (De rouille et d’os)
Jennifer LawrenceSilver Linings (Silver Linings Playbook)
Helen MirrenHitchcock

Bester Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christoph WaltzDjango Unchained

Alan ArkinArgo
Javier BardemJames Bond 007: Skyfall (Skyfall)
Philip Seymour HoffmanThe Master
Tommy Lee JonesLincoln

Beste Nebendarstellerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anne HathawayLes Misérables

Amy AdamsThe Master
Judi DenchJames Bond 007: Skyfall (Skyfall)
Sally FieldLincoln
Helen HuntThe Sessions – Wenn Worte berühren (The Sessions)

Bestes adaptiertes Drehbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quentin Tarantino
David O. Russell

David O. RussellSilver Linings (Silver Linings Playbook)

Lucy Alibar, Benh ZeitlinBeasts of the Southern Wild
Tony KushnerLincoln
David MageeLife of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Life of Pi)
Chris TerrioArgo

Bestes Original-Drehbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quentin TarantinoDjango Unchained

Paul Thomas AndersonThe Master
Wes Anderson, Roman CoppolaMoonrise Kingdom
Mark BoalZero Dark Thirty
Michael HanekeLiebe (Amour)

Beste Kamera[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claudio MirandaLife of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Life of Pi)

Danny CohenLes Misérables
Roger DeakinsJames Bond 007: Skyfall (Skyfall)
Janusz KamińskiLincoln
Seamus McGarveyAnna Karenina

Bestes Szenenbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anna Lynch-Robinson, Eve StewartLes Misérables

Rick Carter, Jim EricksonLincoln
Dennis Gassner, Anna PinnockJames Bond 007: Skyfall (Skyfall)
Sarah Greenwood, Katie SpencerAnna Karenina
David Gropman, Anna PinnockLife of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Life of Pi)

Beste Kostüme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacqueline DurranAnna Karenina

Colleen AtwoodSnow White and the Huntsman
Paco DelgadoLes Misérables
Joanna JohnstonLincoln
Beatrix Aruna PasztorGroße Erwartungen (Great Expectations)

Beste Maske[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lisa WestcottLes Misérables

Howard Berger, Julie Hewett, Martin SamuelHitchcock
Lois Burwel, Kay GeorgiouLincoln
Rick Findlater, Peter Swords King, Richard TaylorDer Hobbit – Eine unerwartete Reise (The Hobbit: An Unexpected Journey)
Ivana PrimoracAnna Karenina

Beste Filmmusik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas NewmanJames Bond 007: Skyfall (Skyfall)

Mychael DannaLife of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Life of Pi)
Alexandre DesplatArgo
Dario MarianelliAnna Karenina
John WilliamsLincoln

Bester Schnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

William GoldenbergArgo

Stuart BairdJames Bond 007: Skyfall (Skyfall)
William Goldenberg, Dylan TichenorZero Dark Thirty
Fred RaskinDjango Unchained
Tim SquyresLife of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Life of Pi)

Bester Ton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jonathan Allen, Simon Hayes, Andy Nelson, Mark Paterson, Lee Walpole, John WarhurstLes Misérables

Karen Baker Landers, Per Hallberg, Scott Millan, Greg P. Russell, Stuart WilsonJames Bond 007: Skyfall (Skyfall)
Ron Bartlett, Eugene Gearty, D. M. Hemphill, Drew Kunin, Philip StocktonLife of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Life of Pi)
Christopher Boyes, Brent Burge, Michael Hedges, Tony Johnson, Michael Semanick, Chris WardDer Hobbit – Eine unerwartete Reise (The Hobbit: An Unexpected Journey)
Tony Lamberti, Michael Minkler, Wylie Stateman, Mark UlanoDjango Unchained

Beste visuelle Effekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erik-Jan De Boer, Donald R. Elliott, Guillaume Rocheron, Bill WestenhoferLife of Pi: Schiffbruch mit Tiger (Life of Pi)

Peter Bebb, Chris Corbould, Paul Franklin, Andrew LockleyThe Dark Knight Rises
Paul Butterworth, Charley Henley, Richard Stammers, Trevor WoodPrometheus – Dunkle Zeichen (Prometheus)
David Clayton (Filmtechniker)David Clayton, Joe Letteri, Eric Saindon, R. Christopher WhiteDer Hobbit – Eine unerwartete Reise (The Hobbit: An Unexpected Journey)
Janek Sirrs, Daniel Sudick, Jeff White, Guy WilliamsMarvel’s The Avengers (The Avengers)

Bester animierter Spielfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Merida – Legende der Highlands (Brave)Mark Andrews, Brenda Chapman, Steve Purcell

FrankenweenieTim Burton
ParaNormanChris Butler, Sam Fell

Bester animierter Kurzfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The Making of LongbirdWill Anderson, Ainslie Henderson

Here To FallKris Kelly, Evelyn McGrath
I’m Fine ThanksEamonn O’Neill

Bester Kurzfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SwimmerPeter Carlton, Lynne Ramsay, Diarmid Scrimshaw

Good NightMuriel D’Ansembourg, Eva Sigurdardottir
The CurseFyzal Boulifa, Gavin Humphries
The Voorman ProblemMark Gill, Baldwin Li
TumultRhianna Andrews, Johnny Barrington

Bester Dokumentarfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Searching for Sugar ManMalik Bendjelloul, Simon Chinn

Der Blender - The Imposter (The Imposter)Dimitri Doganis, Bart Layton
McCullinDavid Morris, Jacqui Morris
MarleySteve Bing, Kevin Macdonald, Charles Steel
West Of MemphisAmy Berg

Bester nicht-englischsprachiger Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liebe (Amour), Frankreich/Deutschland/ÖsterreichMichael Haneke, Margaret Ménégoz

Der Geschmack von Rost und Knochen (De rouille et d’os), FrankreichJacques Audiard, Pascal Caucheteux
Die Jagd (Jagten), DänemarkSisse Graum Jørgensen, Morten Kaufmann, Thomas Vinterberg
Headhunters (Hodejegerne), NorwegenMorten Tyldum, Marianne Gray, Asle Vatn
Ziemlich beste Freunde (Intouchables), FrankreichNicolas Duval Adassovsky, Olivier Nakache, Éric Toledano, Laurent Zeitoun, Yann Zenou

Beste Nachwuchsleistung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dimitri Doganis (Produktion), Bart Layton (Regie) – Der Blender - The Imposter (The Imposter)

James Bobin (Regie) – Die Muppets (The Muppets)
Dexter Fletcher (Regie), Danny King (Drehbuch) – Wild Bill - Vom Leben beschissen! (Wild Bill)
Tina Gharavi (Regie, Produktion, Drehbuch) – I Am Nasrine
David Morris, Jacqui Morris (Regie) – McCullin

Bester Nachwuchsdarsteller (EE Rising Star Award)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der EE Rising Star Award ist ein Publikumspreis, der Preisträger wird durch eine telefonische Abstimmung ermittelt.

Juno Temple

Elizabeth Olsen
Andrea Riseborough
Suraj Sharma
Alicia Vikander

Ehrenpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alan Parker, Academy Fellow von 2013

Academy Fellowship[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alan Parker, britischer Filmregisseur

Outstanding British Contribution to Cinema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tessa Ross; britische Film- und Fernsehproduzentin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Regeln für die BAFTA Film Awards, Webseite der BAFTA vom 6. Januar 2012.
  2. Regeln für die BAFTA Film Awards, Webseite der BAFTA vom 1. Juli 2012.
  3. Press Information: EE British Academy Film Awards in 2013 (PDF; 76 kB), Webseite der BAFTA, abgerufen am 8. Februar 2013.
  4. Catherine Shoard: Baftas 2013: Lincoln looks unbeatable candidate ahead of Oscar nominations. In: The Guardian, 9. Januar 2013.