British Academy Film Awards 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Royal Albert Hall, Ort der Veranstaltung in London.

Die 71. Verleihung der British Academy Film Awards fand am 18. Februar 2018 in der Royal Albert Hall in London statt, um die besten Filme des Filmjahrs 2017 zu ehren. Die Filmpreise der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) wurden wie üblich in 22 Kategorien verliehen. Nachdem Stephen Fry zwölf Jahre lang Gastgeber der Veranstaltung war, führte erstmals die britische Schauspielerin Joanna Lumley durch den Abend.

Die Nominierungen wurden am 9. Januar 2018 bekannt gegeben.[1] In 12 Kategorien und damit am häufigsten wurde Shape of Water – Das Flüstern des Wassers von Guillermo del Toro für den BAFTA Award nominiert, darunter für die beste Regie und das beste Drehbuch. Der Film gewann drei Preise, unter anderem für die beste Regie. Die meisten Preise gewann die britisch-US-amerikanische Tragikomödie Three Billboards Outside Ebbing, Missouri von Martin McDonagh. Sie konnte die Jury in den wichtigen Kategorien bester Film, bester britischen Film, bestes Drehbuch und der besten Hauptdarstellerin (für Frances McDormand) überzeugen.

Preisträger und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erfolgreichsten Filme
(mindestens zwei Nominierungen; hervorgehoben = meiste Auszeichnungen
N = Nominierung; A = Auszeichnung)
Film N A
Shape of Water – Das Flüstern des Wassers 12 3
Die dunkelste Stunde 9 2
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri 9 5
Blade Runner 2049 8 2
Dunkirk 8 1
I, Tonya 5 1
Call Me by Your Name 4 1
Der seidene Faden 4 1
Film Stars Don’t Die in Liverpool 3 0
Lady Bird 3 0
Paddington 2 3 0
Baby Driver 2 1
The Death of Stalin 2 0
Get Out 2 0
Lady Macbeth 2 0
Die Schöne und das Biest 2 0
Star Wars: Die letzten Jedi 2 0

Bester Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Three Billboards Outside Ebbing, MissouriGraham Broadbent, Peter Czernin und Martin McDonagh

Bester britischer Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri – Martin McDonagh, Graham Broadbent, Pete Czernin

Beste Regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shape of Water – Das Flüstern des Wassers (The Shape of Water)Guillermo del Toro

Bester Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gary OldmanDie dunkelste Stunde (Darkest Hour)

Beste Hauptdarstellerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frances McDormandThree Billboards Outside Ebbing, Missouri

Bester Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sam RockwellThree Billboards Outside Ebbing, Missouri

Beste Nebendarstellerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allison JanneyI, Tonya

Bestes adaptiertes Drehbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Call Me by Your NameJames Ivory

Bestes Originaldrehbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Three Billboards Outside Ebbing, MissouriMartin McDonagh

Beste Kamera[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blade Runner 2049Roger Deakins

Bestes Szenenbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shape of Water – Das Flüstern des Wassers (The Shape of Water)Paul Denham Austerberry, Jeffrey A. Melvin und Shane Vieau

Bestes Kostümdesign[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der seidene Faden (Phantom Thread)Mark Bridges

Bestes Make-up und Beste Frisuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die dunkelste Stunde (Darkest Hour)David Malinowski, Ivana Primorac, Lucy Sibbick und Kazuhiro Tsuji

Beste Filmmusik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shape of Water – Das Flüstern des Wassers (The Shape of Water)Alexandre Desplat

Bester Schnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baby DriverJonathan Amos und Paul Machliss

Bester Ton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dunkirk – Alex Gibson, Richard King, Gregg Landaker, Gary A. Rizzo, Mark Weingarten

Beste visuelle Effekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blade Runner 2049Gerd Nefzer und John Nelson

Bester Animationsfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coco – Lebendiger als das Leben! (Coco)

Bester britischer animierter Kurzfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Poles Apart

Bester britischer Kurzfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cowboy Dave

Bester Dokumentarfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I Am Not Your NegroRaoul Peck

Bester fremdsprachiger Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Taschendiebin (아가씨, Agassi)Park Chan-wook

Beste Nachwuchsleistung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I am not a WitchRungano Nyoni (R,D), Emily Morgan (P)

Bester Nachwuchsdarsteller (EE Rising Star Award)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel Kaluuya

Ehrenpreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrenpreis (Academy Fellowship)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ridley Scott – Britischer Filmregisseur und Produzent

Bester britischer Beitrag zum Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National Film and Television School (NFTS) – Britische Filmhochschule

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.bafta.org/film/awards/ee-british-academy-film-awards-in-2018