British Columbia Highway 29

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/CA/BC-H
Highway 29 in British Columbia, Kanada
Hudson's Hope
Don Phillips Way
British Columbia Highway 29
Basisdaten
Betreiber: British Columbia
Ministry of Transportation
Straßenbeginn: Tumbler Ridge
(55° 7′ N, 120° 58′ W)
Straßenende: Fort St. John
(56° 18′ N, 121° 0′ W)
Gesamtlänge: 234 km

Regionaldistrikt:

Der British Columbia Highway 29[1] in der westkanadischen Provinz British Columbia liegt im Nordosten der Provinz.

Er beginnt am südlichen Rande von Tumbler Ridge und führt zuerst nach Nordwesten, danach Richtung Nordosten. Er endet nach 234 km[2] am Charlie Lake Provincial Park, in der Nähe des Charlie Lake, wo er in den Highway 97 einmündet.

Streckenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Highway zweigt von Highway 52 in westlicher Richtung ab. Er läuft entlang des Tals des Bullmoose Creeks, verlässt dieses jedoch wieder, als es sich nach Südwesten wendet. Der Highway folgt nordwestlicher Richtung und tangiert den Gwillim Lake Provincial Park. Weiter nordwestlich führt die Route in das Tal des Sukunka River, vorbei an Twidwell Bend nach Chetwynd. Dort stößt Highway 29 am östlichen Ortsrand ein erstes Mal auf den Highway 97 und verläuft ca. 1 km gemeinsam mit diesem nach Westen. Im Zentrum von Chetwynd teilen sich die Highways wieder, Highway 29 folgt nach Norden und trifft auf den Moberly Lake. Der Highway verläuft entlang des nördlichen Ufers, am Ende des Sees verläuft der Highway wieder nach Nordwesten bis zum Peace River. Er folgt diesem in nordöstlicher Richtung bis Bear Flat. Der Highway folgt nach Osten Richtung Charlie Lake, wo er dann am Highway 97 nordwestlich von Fort St. John endet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Official Numbered Routes in British Columbia. Government of British Columbia, abgerufen am 6. Dezember 2018 (englisch).
  2. Landmark Kilometre Inventory (LKI). Government of British Columbia, abgerufen am 4. Dezember 2018 (englisch).