Broadcast (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Broadcast
Allgemeine Informationen
Genre(s) Indietronica, Dream Pop, Neo-Psychedelia
Gründung 1995
Gründungsmitglieder
Gesang
Trish Keenan (bis 2011, †)
Keyboard
Roj Stevens (bis ?)
Gitarre
Tim Felton (bis ?)
Bass
James Cargill
Aktuelle Besetzung
Bass
James Cargill
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Keith York
Schlagzeug
Phil Jenkins
Schlagzeug
Jeremy Barnes
Schlagzeug
Steve Perkins
Schlagzeug
Neil Bullock

Broadcast ist eine britische Elektronikband aus Birmingham, England, die bei dem hauptsächlich mit elektronischer Musik arbeitenden Label Warp Records unter Vertrag steht. Broadcast bestand ursprünglich aus dem Kerntrio Trish Keenan (Gesang), James Cargill (Bass) und Tim Felton (Gitarre). An den Drums saßen unter anderem Phil Jenkins, Neil Bullock und Stephen Perkins.

Am 14. Januar 2011 erlag die Sängerin Trish Keenan einer Lungenentzündung.[1] Im Jahr 2013 erschien der Soundtrack zu Peter Stricklands Film Berberian Sound Studio. Nach dem Tod Keenans führte James Cargill das Projekt alleine weiter.

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stil der Band kann als eine Mischung aus retro-futuristischen elektronischen Klängen und den charakteristischen Vocals der Sängerin Trish Keenan angesehen werden. Letztere sind stark vom Gesangsstil der 1960er Jahre geprägt. Einfluss übte außerdem die in den Sechzigern bekannte amerikanische Psychedelic-Band The United States Of America, welche oftmals dieselben elektronischen Effekte einsetzte. Daneben erinnert die Musik von Broadcast teilweise an die von Stereolab, mit denen sie oft verglichen werden. Ihr im Oktober 2009 veröffentlichtes Mini-Album Broadcast and The Focus Group Investigate Witch Cults of the Radio Age entstand in Zusammenarbeit mit The Focus Group (Julian House) und fiel vergleichsweise psychedelisch und experimentell aus.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Noise Made By People (2000)
  • Haha Sound (2003)
  • Tender Buttons (2005)
  • Broadcast & The Focus Group Investigate Witch Cults of the Radio Age (2009)
  • Berberian Sound Studio (2013)

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Work and Non Work (1997)
  • The Future Crayon (2006)

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Book Lovers (1996)
  • Extended Play (2000)
  • Extended Play Two (2000)
  • Pendulum (2003)
  • Microtronics, Volume 01 (2003)
  • Microtronics, Volume 02 (2005)
  • Mother Is The Milky Way (2009)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Accidentals (1997)
  • Living Room (1997)
  • Echo's Answer (1999)
  • Drums on Fire (1999)
  • Come On Let's Go (2000)
  • America's Boy (2005)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Broadcast Singer Trish Keenan Dies Singer had been hospitalized with H1N1-related pneumonia, Rolling Stone

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]