Brokkr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brokkr

Brokkr ist ein Zwerg der nordischen Mythologie, der zusammen mit seinem Bruder Sindri den goldenen Eber Gullinborsti, den goldenen Ring Draupnir und den Hammer Mjölnir schuf. Brokkr gab den goldenen Eber an Freyr, den Ring an Odin und den Hammer Thor. (siehe auch Lokis Wette mit den Zwergen im Skáldskaparmál 23 in der Snorra-Edda).

Der altnordische Name ist vermutlich ein Synonym für Schmied insofern ihm die Bedeutung beikommt „[der mit] Metallbrocken“ oder mit „metallischen Brocken arbeitet“ zu althochdeutsch broccho, altenglisch broc = „Brocken“. Nach de Vries ist des Weiteren eine Anspielung zu einer (holperigen) Gangart der Figur möglich, abgeleitet aus altnordisch brokkari = „Traben“, das jedoch spät und einzig belegt in der Karlamagnús saga nach französischer Vorlage ist; aus altfranzösisch brochier = „Anspornen“.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rudolf Simek: Lexikon der germanischen Mythologie. 3. erweiterte Auflage, Kröner, Stuttgart 2006, ISBN 3-520-36802-1, S. 63.
  • Jan de Vries: Altnordisches Etymologisches Wörterbuch. 2. unveränderte Auflage, Brill, Leiden/Boston 1976, S. 59.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]