Bromfluorid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
Struktur von Bromfluorid
Allgemeines
Name Bromfluorid
Andere Namen
  • Brommonofluorid
  • Brom(I)-fluorid
Summenformel BrF
Kurzbeschreibung

hellrotes Gas (≥ 20 °C)[1]
rotbraune Flüssigkeit (< 20 °C) [2]

Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 13863-59-7
PubChem 139632
Wikidata Q418258
Eigenschaften
Molare Masse 98,9 g·mol−1
Aggregatzustand

gasförmig [1]

Dichte

4,043 g·l−1 [2]

Schmelzpunkt

−33 °C [2]

Siedepunkt

20 °C (Zersetzung) [2]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [3]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Bromfluorid ist eine instabile Interhalogenverbindung, die aus den Elementen Brom und Fluor besteht. Sie wird als Bromierungsreagens eingesetzt.[4]

Gewinnung und Darstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bromfluorid lässt sich bei 10 °C durch Sättigung von Brom mit Fluor herstellen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c A. F. Holleman, E. Wiberg, N. Wiberg: Lehrbuch der Anorganischen Chemie. 101. Auflage. de Gruyter, Berlin 1995, ISBN 3-11-012641-9, S. 466.
  2. a b c d David R. Lide: CRC Handbook of Chemistry and Physics. 89. Auflage, Taylor & Francis, 2008, ISBN 978-1-420-06679-1, S. 4–53.
  3. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  4. J. E. Macintyre, F. M. Daniel, V. M. Stirling: Dictionary of inorganic compounds. CRC Press, 1992, ISBN 9780412301209, S. 285.