Brooks Steam Motors

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brooks Steam Motors Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1923
Auflösung 1929
Auflösungsgrund Insolvenz
Sitz Stratford, Kanada
Leitung Oland J. Brooks
Branche Automobile

Brooks Steam Motors Ltd. war ein kanadischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oland J. Brooks gründete das Unternehmen am 14. März 1923[1] in Stratford. Er begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Brooks. Zwei Taxiunternehmen aus Stratford und Toronto unter Leitung von Brooks waren Großabnehmer.[2] 1927 folgte die Insolvenz.[2] 1929 wurde das Unternehmen aufgelöst.[2] Insgesamt entstanden etwa 180 Fahrzeuge.[2] Damit war Brooks der zweiterfolgreichste Hersteller von Dampfwagen in Amerika während der 1920er Jahre.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen ausschließlich Fahrzeuge mit Dampfmotor. Eric H. Delling[1] hatte den Zweizylindermotor entworfen. Der Prototyp war ein offener Tourenwagen. Danach folgten nur noch viertürige Limousinen.[2]

Der Neupreis betrug anfangs 3885 Kanadische Dollar. 1927 wurde er auf 2885 Dollar reduziert. Bei der abschließenden Versteigerung infolge der Auflösung erzielten die letzten Fahrzeuge Preise zwischen 150 und 400 Dollar.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Brooks (II).
  2. a b c d e f g h George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 200. (englisch)