Broughton (Scottish Borders)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Broughton
Straßenzug in Broughton
Straßenzug in Broughton
Koordinaten 55° 37′ N, 3° 25′ WKoordinaten: 55° 37′ N, 3° 25′ W
Broughton (Schottland)
Broughton
Broughton
Verwaltung
Post town BIGGAR
Postleitzahlen­abschnitt ML12
Vorwahl 01899
Landesteil Scotland
Council area Scottish Borders
Britisches Parlament Dumfriesshire, Clydesdale and Tweeddale
Schottisches Parlament Midlothian South, Tweeddale and Lauderdale

Broughton ist eine Ortschaft im Westen der schottischen Council Area Scottish Borders beziehungsweise in der traditionellen Grafschaft Peeblesshire. Sie liegt rund sieben Kilometer östlich von Biggar und 13 Kilometer südwestlich von Peebles am Südrand der Hügelgruppe Broughton Heights. Durch Broughton fließt das Biggar Water, das südöstlich der Ortschaft in den Oberlauf des Tweed mündet.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der unmittelbaren Umgebung Broughtons finden sich Spuren frühgeschichtlicher Besiedlung. So umgeben die Überreste mehrerer Hillforts die Ortschaft[2], von denen Dreva Fort zu den bedeutendsten zählt.

Möglicherweise war Broughton bereits im 7. Jahrhundert ein frühchristlicher Standort.[1] Die ältesten Fragmente der ruinösen, denkmalgeschützten Broughton Old Parish stammen vermutlich aus dem 12. Jahrhundert.[3]

Zwischen Broughton und Peebles befand sich einst das Tower House Hill House. Im frühen 19. Jahrhundert entstand an diesem Standort das Schloss Stobo Castle.[4] Mit Mossfennan House, Rachan House und Broughton Place befanden sich drei Herrenhäuser in der Umgebung.[2] Der Vertraute des schottischen Thronprätendenten Charles Edward Stuart, John Murray of Broughton, bewohnte Broughton House, das 1773 niederbrannte. Die heutige gleichnamige Villa wurde zwischen 1935 und 1938 für den Mediziner Thomas Renton Elliott erbaut.[5]

Zwischen 1961 und 1971 stieg die Einwohnerzahl Broughtons von 154 auf 182 an.[6]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die A701 (EdinburghDumfries) bildet die Hauptverkehrsstraße von Broughton. Sie bindet die Ortschaft im Norden an die A72 (HamiltonGalashiels) an. In Broughton mündet die aus Forth kommende B7016 ein.

Im Jahre 1860 erhielt Broughton einen eigenen Bahnhof an der neugegründeten Symington, Biggar and Broughton Railway, die später in die Caledonian Railway integriert wurde. In den 1960er Jahren wurde die Strecke aufgelassen.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Eintrag im Gazetteer for Scotland
  2. a b Broughton, Kilbucho, and Glenholm in: F. H. Groome (Hrsg.): Ordnance Gazetteer of Scotland: A Survey of Scottish Topography, Statistical, Biographical and Historical, Grange Publishing Works, Edinburgh, 1882–1885.
  3. Informationen der Royal Society on the Ancient and Historical Monuments of Scotland
  4. Garden and Designed Landscape – Eintrag bei Historic Scotland. In: Historic Scotland.
  5. Listed Building – Eintrag bei Historic Scotland. In: Historic Scotland.
  6. Informationen im Gazetteer for Scotland
  7. Informationen über den Bahnhof von Broughton

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Broughton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien