Brseč

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brseč
Brseč (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 45° 10′ 42″ N, 14° 14′ 4″ O
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Flagge der Gespanschaft Primorje-Gorski kotar Primorje-Gorski kotar
Höhe: 157 m. i. J.
Einwohner: 121
Telefonvorwahl: (+385) 051
Postleitzahl: 51418
Brsec Istria.jpg
Brseč mit Rijeka im Hintergrund

Brseč (veraltet deutsch: Berschezh) ist ein kleiner Ort in der Gemeinde Mošćenička Draga in Kroatien.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brseč befindet sich an der Kvarner Bucht bzw. auf der Halbinsel Istrien, rund 20 km südlich von Opatija. Der Ortskern liegt auf einem Küstenfelsen, ca. 157 Meter über dem Meer.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um 1300 wurde auf der steilen Felsküste eine Burg gebaut, die zusammen mit Mošćenice, Veprinac und Kastav eine Festungskette entlang der istrischen Ostküste bildete. Um die Burg herum wurden eine mittelalterliche Siedlung und die Pfarrkirche des heiligen St. Juraj (Georg) errichtet. Mit Wehrmauern um die gesamte Stadt wurden die Einwohner vor Feinden geschützt. Viele Bauten der damaligen Zeit sind noch heute in ihrer ursprünglichen Form erhalten.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brseč ist als Geburtsort des kroatischen Schriftstellers Eugen Kumičić (1850–1904) bekannt. Er war ein großer Gegner der ungarischen Politik. Berühmt wurde er jedoch wegen seiner Tätigkeit als Buchautor. Die Verschwörung der Zrinski und der Frankopanen und Die verwunderten Hochzeitsgäste waren zwei seiner bekanntesten Bücher.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Brseč – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fotos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]