Bruay-sur-l’Escaut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bruay-sur-l’Escaut
Wappen von Bruay-sur-l’Escaut
Bruay-sur-l’Escaut (Frankreich)
Bruay-sur-l’Escaut
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Valenciennes
Kanton Anzin
Gemeindeverband Valenciennes Métropole
Koordinaten 50° 24′ N, 3° 32′ OKoordinaten: 50° 24′ N, 3° 32′ O
Höhe 17–34 m
Fläche 6,7 km2
Einwohner 11.851 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 1.769 Einw./km2
Postleitzahl 59860
INSEE-Code
Website www.bruaysurescaut.fr/

Kirche Saint-Adolphe in Bruay

Bruay-sur-l’Escaut ist eine französische Gemeinde mit 11.851 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Valenciennes und zum Kanton Anzin. Die Einwohner heißen Bruaysiennes.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bruay-sur-l’Escaut liegt im nordfranzösischen Kohlerevier an der Schelde (franz.: Escaut). Umgeben wird sie durch die Nachbargemeinden Raismes im Nordwesten und Norden, Escautpont im Nordosten, Saint-Saulve im Osten und Südosten, Valenciennes im Süden, Anzin im Südwesten und Beuvrages im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In beiden Weltkriegen erfuhr die Gemeinde großflächige Zerstörung.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 12.168 12.546 12.207 11.810 11.771 11.828 11.551 12.122
Nur Einwohner mit Erstwohnsitz; Quelle: INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche der heiligen Pharaildis mit Brunnen
  • Kirche Saint-Adolphe in der Ortschaft Thiers
  • Das Rathaus (Mairie)
Mairie in Bruay

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bruay-sur-l'Escaut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien