Bruce Derlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bruce Derlin Tennisspieler
Nation: NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Geburtstag: 28. November 1961
Größe: 180 cm
Gewicht: 75 kg
Rücktritt: Zeitpunkt unbekannt
Spielhand: Links
Preisgeld: 208.630 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 32:65
Karrieretitel: 0
Höchste Platzierung: 115 (10. Dezember 1984)
Doppel
Karrierebilanz: 51:86
Karrieretitel: 0
Höchste Platzierung: 83 (19. Mai 1986)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Bruce Phillip Derlin (* 28. November 1961 in Sydney) ist ein ehemaliger neuseeländischer Tennisspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derlin stand 1979 im Viertelfinale des Juniorenturniers der Australian Open, wobei er unter anderem Wally Masur besiegte. Im Laufe seiner Karriere konnte er drei Doppeltitel auf der ATP Challenger Tour erringen. Seine höchste Notierung in der Tennis-Weltrangliste erreichte er 1984 mit Position 115 im Einzel sowie 1986 mit Position 86 im Doppel.

Derlin spielte zwischen 1982 und 1988 dreizehn Einzel- sowie zwei Doppelpartien für die neuseeländische Davis-Cup-Mannschaft. Hierbei gelangen ihm sechs Einzel- sowie ein Doppelsieg. Sein größter Erfolg war die Teilnahme am Viertelfinale der Weltgruppe 1982, als er beim 3:2-Erfolg gegen Italien das letzte, bedeutungslose Einzel absolvieren durfte.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1988 trat er im Doppel für Neuseeland an. An der Seite von Kelly Evernden profitierte er von der Aufgabe der Argentinier und siegte im Anschluss in der zweiten Runde gegen die favorisierten Australier Darren Cahill und John Fitzgerald. Im Viertelfinale war dann jedoch gegen Stefan Edberg und Anders Järryd aus Schweden Endstation.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series
ATP Challenger Tour (3)

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 1989 China VolksrepublikVolksrepublik China Peking Hartplatz IndienIndien Zeeshan Ali Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Devening
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Craig Johnson
6:4, 6:4
2. 1990 ThailandThailand Bangkok Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Canter AustralienAustralien Neil Borwick
NeuseelandNeuseeland David Lewis
6:4, 6:4
3. 1991 NeuseelandNeuseeland Auckland Hartplatz AustralienAustralien Carl Limberger Sudafrika 1961Südafrika David Adams
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paul Hand
6:4, 7:5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]