Brunei (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brunei
Der Sungai Brunei von der Mündung des Sungai Kedayan aus betrachtet

Der Sungai Brunei von der Mündung des Sungai Kedayan aus betrachtet

Daten
Lage Brunei
Flusssystem Brunei
Ursprung Zusammenfluss der beiden Flusse Sungai Kayal und Sungai Limau Manis.
4° 48′ 27″ N, 114° 50′ 34″ O
Quellhöhe 12 m
Mündung Bei Bandar Seri Begawan in das Südchinesische MeerKoordinaten: 4° 55′ 35″ N, 115° 1′ 5″ O
4° 55′ 35″ N, 115° 1′ 5″ O
Mündungshöhe m
Höhenunterschied 12 m
Länge 41 km
Einzugsgebiet 765 km²
Linke Nebenflüsse Butor
Rechte Nebenflüsse Damuan; Kedayan
Mittelstädte Bandar Seri Begawan

Der Brunei (malaiisch Sungai Brunei) ist ein breiter, jedoch kurzer Fluss in Brunei im Distrikt Brunei-Muara.

Er entsteht durch den Zusammenfluss der beiden Flüsse Kayal (malaiisch Sungai Kayal) und Limau Manis (malaiisch Sungai Limau Manis) und hat eine Länge von 41 Kilometern. [1] Er mündet etwa 10 km nordöstlich der Hauptstadt Bandar Seri Begawan in die Bucht von Brunei.[2] Eine touristische Attraktion des Flusses ist das Kampong Ayer, das sogenannte Wasserdorf in Bandar Seri Begawan. Es handelt sich dabei um Pfahlbausiedlungen zu beiden Seiten des Flusses bis hin zur Mündung.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einmal im Jahr werden auf dem Fluss traditionelle Bootsrennen abgehalten. [3]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Street Directory Brunei Darussalam ISBN 99917-32-20-9
  2. [1] BASELINE STUDY ON CHEMICAL COMPOSITION OF BRUNEI DARUSSALAM RIVERS PDF
  3. [2] Bericht über das Bootsrennen 2010