Bruno Gama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bruno Gama
Bruno Gama2015.jpg
Personalia
Name Bruno Alexandre Vilela Gama
Geburtstag 15. November 1987
Geburtsort Vila VerdePortugal
Größe 175 cm
Position Flügelspieler
Junioren
Jahre Station
2000–2004 Sporting Braga
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004 Sporting Braga 1 0(0)
2004–2006 FC Porto B 17 0(3)
2005–2009 FC Porto 1 0(0)
2006–2007 → Sporting Braga (Leihe) 15 0(0)
2007–2009 → Vitória Setúbal (Leihe) 53 0(6)
2009–2011 FC Rio Ave 59 0(5)
2011–2013 Deportivo La Coruña 67 (13)
2013–2016 Dnipro Dnipropetrowsk 56 0(9)
2016–2018 Deportivo La Coruña 28 0(0)
2018 AD Alcorcón 15 0(1)
2018– Aris Thessaloniki 1 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2002 Portugal U16 7 0(0)
2003–2004 Portugal U17 34 (11)
2004–2005 Portugal U18 6 0(2)
2005–2006 Portugal U19 17 0(9)
2006–2007 Portugal U20 14 0(6)
2007–2008 Portugal U21 5 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 31. August 2018

Bruno Gama (* 15. November 1987 in Vila Verde, eig. Bruno Alexandre Vilela Gama), ist ein portugiesischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gama wurde in der Nachwuchsabteilung des portugiesischen Erstligisten Sporting Braga ausgebildet. Bereits im Alter von 16 debütierte er in der Profimannschaft, wodurch er das Interesse anderer Vereine weckte. Im Sommer 2004 verpflichtete ihn der FC Porto.

Dort konnte er sich jedoch vorerst nicht durchsetzen und absolvierte einen Großteil seiner Spiele in der zweiten Mannschaft des Ligaprimus. Um ihm aber Spielpraxis in der höchsten Spielklasse zu gewähren, wurde er in den folgenden Jahren an Ligakonkurrenten verliehen. Erst kehrte Gama zu seinem Jugendverein zurück[1], danach kam er auf nahezu 60 Einsätze bei Vitória Setúbal.

Trotzdem konnte er die Clubführung in Porto nicht von seinen Qualitäten überzeugen und wurde schließlich im Sommer 2009 an den portugiesischen Erstligisten FC Rio Ave verkauft. Dort spielte er sich in die Startelf und absolvierte in zwei Spielzeiten nahezu alle Pflichtspiele. Durch seine überzeugenden Leistungen wurden auch ausländische Clubs auf ihn aufmerksam, sodass ihn im Sommer 2011 schließlich der spanische Erstligist Deportivo La Coruña verpflichtete.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für sein Heimatland nahm Gama an der U-17-Europameisterschaft 2003 teil. Auf heimischen Boden konnte er den Wettbewerb durch ein 2:1 im Finale gegen Spanien gewinnen. Weniger erfolgreich partizipierte er an der U-19-Europameisterschaft 2006 sowie an der U-20-Weltmeisterschaft 2007, wo er mit Portugal jeweils in der Gruppenphase ausschied.

Für die U-21-Mannschaft seines Landes wurde er im Herbst 2007 ebenfalls berufen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bruno Gama in der Datenbank von weltfussball.de
  • Bruno Gama auf der Website des portugiesischen Fußballverbandes

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. uefa.com: „Braga grab Bruno Gama“ (englisch, abgerufen am 13. Oktober 2011)
  2. deportivo-la-coruna.com: „BRUNO GAMA SIGNS FOR DEPOR“ (englisch, abgerufen am 13. Oktober 2011)
  3. uefa.com: „Caçador offers chance to new trio“ (englisch, abgerufen am 13. Oktober 2011)