Bruno Gervais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Bruno Gervais Eishockeyspieler
Bruno Gervais
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Oktober 1984
Geburtsort Longueuil, Québec, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 6. Runde, 182. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
2001–2004 Acadie-Bathurst Titan
2004–2005 Bridgeport Sound Tigers
2005–2011 New York Islanders
2011–2012 Tampa Bay Lightning
2012–2013 Philadelphia Flyers
2013–2014 Adirondack Phantoms
2014–2015 Lake Erie Monsters
seit 2015 Eisbären Berlin

Bruno Gervais (* 3. Oktober 1984 in Longueuil, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2015 bei den Eisbären Berlin aus der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gervais im Trikot der New York Islanders

Bruno Gervais begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Acadie-Bathurst Titan, für die er von 2001 bis 2004 in der Quebec Major Junior Hockey League aktiv war. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 2003 in der sechsten Runde als insgesamt 182. Spieler von den New York Islanders ausgewählt. Vor der Saison 2004/05 nahmen die Bridgeport Sound Tigers, das Farmteam New Yorks aus der American Hockey League, den Verteidiger in ihren Kader auf. Während des Lockouts in der National Hockey League erzielte der Kanadier in 76 Spielen 30 Scorerpunkte für Bridgeport, darunter acht Tore. In der folgenden Spielzeit gab Gervais sein Debüt in der National Hockey League für die Islanders, für die er bis zum Saisonende 2010/11 spielte. Am 25. Juni 2011 gaben ihn die Islanders für eine noch zu bestimmende Gegenleistung an die Tampa Bay Lightning ab.

Im Juli 2012 wurde der Verteidiger als Free Agent von den Philadelphia Flyers mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet.[1] Während des Lockouts 2012 absolvierte Gervais neun Partien für die Heilbronner Falken aus der 2. Eishockey-Bundesliga.

Seit Juli 2015 steht Gervais bei den Eisbären Berlin aus der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag und soll dort als Führungsspieler der Abwehr agieren.[2]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 QMJHL Second All-Star Team

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2001/02 Acadie-Bathurst Titan QMJHL 65 4 12 16 42 16 3 2 5 8
2002/03 Acadie-Bathurst Titan QMJHL 72 22 28 50 73 11 3 5 8 14
2003/04 Acadie-Bathurst Titan QMJHL 23 4 6 10 28
2004/05 Bridgeport Sound Tigers AHL 76 8 22 30 58
2005/06 Bridgeport Sound Tigers AHL 55 16 25 41 70 7 1 2 3 0
2005/06 New York Islanders NHL 27 3 4 7 8
2006/07 New York Islanders NHL 51 0 6 6 28 5 1 1 2 2
2006/07 Bridgeport Sound Tigers AHL 3 0 0 0 6
2007/08 New York Islanders NHL 60 0 13 13 34
2008/09 New York Islanders NHL 69 3 16 19 33
2009/10 New York Islanders NHL 71 3 14 17 31
2010/11 New York Islanders NHL 53 0 6 6 30
2011/12 Tampa Bay Lightning NHL 50 6 7 13 8
2012/13 Heilbronner Falken 2.BL 9 0 3 3 18
2012/13 Philadelphia Flyers NHL 37 1 5 6 10
2013/14 Adirondack Phantoms AHL 59 10 16 26 24
2014/15 Lake Erie Monsters AHL 71 3 10 13 26
QMJHL gesamt 160 30 46 76 143 27 6 7 13 22
AHL gesamt 264 37 73 110 184 7 1 2 3 0
NHL gesamt 418 16 71 87 182 5 1 1 2 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Flyers Sign Fedotenko, Gervais. philly.com. 5. Juli 2012. Abgerufen am 6. Juli 2015.
  2. Benedikt Paetzholdt: Eishockey in Berlin: Die Eisbären verpflichten Bruno Gervais. In: Berliner Zeitung. 6. Juli 2015, abgerufen am 6. Juli 2015.