Brussels Expo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Halle 5

Brussels Expo oder auch die Expositiehallen van Brussel oder Paleizen van de Heizel sind die wichtigsten Ausstellungsräume der Stadt Brüssel. Die Hallen werden für große nationale und internationale Ausstellungen in Belgien genutzt.

Die Brussels Expo umfasst 12 große Hallen, sowie einzelne andere Ausstellungsräume. Daneben gibt es dort auch 12 Konferenzräume. Der größte Konferenzraum dort, das Auditorium 2000, bietet nahezu 2000 Sitzplätze. Die Parkplätze bieten rund 12.000 Autos Platz und sind über den Brüsseler Ring einfach zu erreichen.

Einzelne bekannte, regelmäßig dort stattfindende Events sind die Agrarfachmesse Agribex, die Brüsseler Internationale Motorshow und die Batibouw.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Weltausstellung von 1935 wurde mit dem Bau von 5 Hallen begonnen. Das Prunkstück war Halle 5 auch bekannt als Grand Palais oder Eeuwfeestpaleis, und wird noch stets genutzt. Ein Jahr später begann man mit der Organisation von Ausstellungen, Handelsmessen, Kongressen und anderen Veranstaltungen. Am Ende der 1940er Jahre wurde die heutige Halle 4 hinzugefügt. Um 1957 entstanden die Hallen 7, 8 und 9 sowie die Patio. Im Jahr 1958 wurden für die Weltausstellung Expo 58 verschiedene Gebäude hinzugefügt, zu dieser Zeit wurde auch das Atomium errichtet. Im Jahr 1977 wurde Halle 11 gebaut, im Jahr 1989 Halle 12 und im Jahr 1993 das Auditorium.

Im Jahr 1987 fand der 32ste Eurovision Song Contest im Eeuwfeestpaleis statt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 50° 53′ 59″ N, 4° 20′ 16,4″ O