Brustschild (Heraldik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adler mit Brustschild

Mit Brustschild wird in der Heraldik ein kleiner Wappenschild bezeichnet, der dem Wappentier Adler, auch Doppeladler, auf die Brust aufgelegt ist. Andere Wappentiere sind, bis auf wenige Ausnahmen, ungeeignet.

Dieser Brustschild zeigt Heroldsbilder als Unterschied zu meist gleichgestalteten Wappen oder trägt oft persönliche Insignien (Kurzepter, Kreuze aller Art, Reichsapfel und anderes) des Wappenführenden. Der Schild kann, wie der Rückenschild, viele unterschiedliche Felder haben, aber die Schildgröße sollte den Adler nicht mehr als nötig verdecken. Eine Bekrönung oder Bemützung ist möglich. Die Blasonierung für den Brustschild erfolgt zusammenhängend und nicht mit anderen Wappenteilen vermischt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wolfgang Leonhard: Das große Buch der Wappenkunst. Verlag Georg D.W. Callwey, München 1978.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Adler mit Brustschild in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien