Bryaceae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bryaceae
Bryum argenteum und Bryum capillare auf einer Mauerkrone

Bryum argenteum und Bryum capillare auf einer Mauerkrone

Systematik
Abteilung: Laubmoose (Bryophyta)
Unterabteilung: Bryophytina
Klasse: Bryopsida
Unterklasse: Bryidae
Ordnung: Bryales
Familie: Bryaceae
Wissenschaftlicher Name
Bryaceae
Schwägr.

Die Bryaceae oder Birnmoosgewächse sind eine weltweit verbreitete Moos-Familie. Ihren deutschen Namen haben sie von ihrer birnförmigen Kapsel, die nie aufrecht, sondern immer hängend oder nickend ist.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stämmchen sind meist aufrecht. Die Blätter sind eiförmig bis eiförmig-lanzettlich. Die Rippe ist kurz und endet vor der Blattspitze. Die Zellen der Blattspreite haben eine etwas verlängerte, sechseckige Form oder sind langgestreckt (prosenchymatisch). Sie sind jedoch fast nie so rundlich wie bei der nahe verwandten Familie Mniaceae.

Die Kapsel ist eiförmig bis zylindrisch, besitzt einen Hals und ist meist geneigt oder nickend. Das Peristom ist doppelt.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Familie ist weltweit verbreitet. Die meisten Arten wachsen vorwiegend auf Erde, weniger häufig auf Fels oder Rinde. Besonders häufig sind sie auf offenen Pionier- und gestörten Standorten, daher oft auch in von Menschen geprägter Umgebung.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bryaceae umfassen 10 Gattungen mit rund 660 Arten. Die Gattungen sind:[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Frey, Michael Stech, Eberhard Fischer: Bryophytes and Seedless Vascular Plants (= Syllabus of Plant Families. 3). 13th edition. Borntraeger, Berlin u. a. 2009, ISBN 978-3-443-01063-8, S. 193 ff.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bryaceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien