Buch (Eitorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Buch
Gemeinde Eitorf
Koordinaten: 50° 46′ 29″ N, 7° 24′ 2″ O
Höhe: ca. 81 m ü. NHN
Postleitzahl: 53783
Buch (Nordrhein-Westfalen)
Buch

Lage von Buch in Nordrhein-Westfalen

Buch war ein Ortsteil der Gemeinde Eitorf in Nordrhein-Westfalen und ist untergegangen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hof lag an der Sieg zwischen Merten und Lützgenauel. Damals erstreckte sich hier ein Nebenarm der Sieg, der durch die Begradigung zum Bau der Siegstrecke verschwand.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buch, auch Bücherhof oder Bog genannt, wurde erstmals 1656 erwähnt. Der Name leitet sich vermutlich von Bogen ab, was das Gelände beschreibt. Das Gut war ein Halfenhof der Herren von Scheidt genannt Weschpfennig.[1]

In den Eitorfer Kirchenbüchern ab 1656 wird ein Buchmüller erwähnt, was auf den Betrieb einer Mühle an dem Siegarm hinweisen könne, zumal der Landstreifen zwischen Steilhang und Ufer für wirtschaftlichen Ackerbau nicht ausreichend scheint.

Zu seiner Zeit lag der Hof in der Honschaft Irlenbach mit Bourauel als Hauptort. Heute weist nur noch die Flur Im Bücherberg auf das Anwesen hin.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1821 hatte der Hof zehn Bewohner.[2] 1845 war er nicht mehr im Verzeichnis enthalten.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gabriel Busch: Merten (Sieg), S. 35, Verlag Reckingen & Co., Siegburg 1978

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Blankenberger Rentbuch 1645, Bl. 262 b
  2. Wörterbuch des preussischen Staats
  3. Uebersicht der Bestandtheile und Verzeichniß sämmtlicher Ortschaften…, Reg.-Bez. Köln, 1845