Buch am Buchrain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Buch a.Buchrain
Buch am Buchrain
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Buch a.Buchrain hervorgehoben
Koordinaten: 48° 13′ N, 12° 0′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: Erding
Verwaltungs­gemeinschaft: Pastetten
Höhe: 533 m ü. NHN
Fläche: 22,75 km²
Einwohner: 1516 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 67 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 85656,
85669 (Ödenbach)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/PLZ enthält Text
Vorwahl: 08124
Kfz-Kennzeichen: ED
Gemeindeschlüssel: 09 1 77 114
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Fröbelweg 1
85669 Pastetten
Webpräsenz: http://www.buchambuchrain.de/
Bürgermeister: Ferdinand Geisberger (CSU)
Lage der Gemeinde Buch a.Buchrain im Landkreis Erding
Oberding Eitting Berglern Langenpreising Moosinning Erding Bockhorn (Oberbayern) Taufkirchen (Vils) Dorfen Sankt Wolfgang (Oberbayern) Lengdorf Wartenberg (Oberbayern) Kirchberg (Oberbayern) Hohenpolding Steinkirchen (Oberbayern) Inning am Holz Fraunberg Isen Finsing Walpertskirchen Forstern Neuching Ottenhofen Pastetten Buch am Buchrain Wörth (Landkreis Erding) Landkreis Mühldorf am Inn Landkreis Ebersberg München Landkreis München Landkreis Landshut Landkreis FreisingKarte
Über dieses Bild

Buch am Buchrain (amtlich: Buch a.Buchrain) ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Erding und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Pastetten.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buch am Buchrain liegt in der Region München rund 14 km südlich der Kreisstadt Erding, 28 km vom Flughafen München, 16 km südwestlich von Dorfen, 18 km nördlich von Ebersberg sowie 38 km von der Landeshauptstadt München entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buch am Buchrain gehörte zum Rentamt Landshut und zum Landgericht Erding des Kurfürstentums Bayern.

Im Jahr 2008 feierte die Gemeinde ihren 1200. Geburtstag.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemäß Bayerischem Landesamt für Statistik haben sich die Einwohnzahlen jeweils zum 31. Dezember eines Jahres wie folgt entwickelt[2]:

Stand Einwohner
1960 762
1970 814
1980 1042
1990 1090
2000 1265
2005 1413
Stand Einwohner
2006 1396
2007 1419
2008 1413
2009 1397
2010 1412
2011 1436
Stand Einwohner
2012 1461
2013 1478
2014 1484
2015 1516

Seit 1972, dem Jahr der Gemeindereform, hat sich die Einwohnerzahl bis 2015 um 674 Personen erhöht. Das entspricht einem Wachstum von 80,05 Prozent. In den letzten zehn (fünf) Jahren nahm die Einwohnerzahl um 8,60 (5,57) Prozent zu.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister ist Ferdinand Geisberger (CSU). Er wurde im Jahr 2002 Nachfolger von Martin Ostermaier (CSU/Wählergruppe). Ferdinand Geisberger wurde bei der Kommunalwahl 2014 mit 58 % erneut zum Bürgermeister gewählt.

Wappen und Flagge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen der Gemeinde Buch am Buchrain wurde am 10. Juni 1983 festgelegt: „In Schwarz eine obere rechte goldene Vierung, darin ein schwarzer Stierkopf, und ein aus der Ecke der Vierung wachsender silberner Buchenzweig mit drei Blättern, bewinkelt von zwei goldenen Bucheckern an silbernen Stielen.“

Neben dem Wappen führt die Gemeinde eine Flagge mit den Farben Weiß-Schwarz-Gelb.

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 1999 umgerechnet 607 T€, davon betrugen die Gewerbesteuereinnahmen (netto) umgerechnet 92 T€.

Es gab 1998 im produzierenden Gewerbe 16 und im Bereich Handel und Verkehr 25 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. In sonstigen Wirtschaftsbereichen waren am Arbeitsort 47 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 437. Im verarbeitenden Gewerbe gab es einen Betrieb, im Bauhauptgewerbe fünf Betriebe.

Land- und Forstwirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik im Bereich der Land- und Forstwirtschaft sieben sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. Zudem bestanden im Jahr 1999 52 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 1043 ha, davon waren 690 ha Ackerfläche und 352 ha Dauergrünfläche.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Künftig soll die umstrittene Trasse der A 94 München-Passau, die momentan im vier Kilometer entfernten Pastetten endet, nördlich an Buch am Buchrain vorbeiführen.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt in Buch am Buchrain (Stand 2007) die Kindertagesstätte Rosengarten mit 75 Kindergartenplätzen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Juli 2016 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Bayerisches Landesamt für Statistik: 12111-101z Volkszählung und Bevölkerungsfortschreibung: Gemeinde, Bevölkerung (Volkszählungen und aktuell), Stichtage. Online auf wwww.statistikdaten.bayern.de. Abgerufen am 20. August 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Buch am Buchrain – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien