Bukahara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bukahara
Bukahara auf der Detmolder Sommerbühne 2016
Bukahara auf der Detmolder Sommerbühne 2016
Allgemeine Informationen
Herkunft Köln, Deutschland
Genre(s) Neofolk
Gründung 2009
Website www.bukahara.com
Aktuelle Besetzung
Soufian Zoghlami
Ahmed Eid
Daniel Avi Schneider
Max von Einem

Bukahara ist eine vierköpfige deutsche Folk, Pop- und Weltmusik-Band.

2009 spielten die Musiker erstmals zusammen. Davor waren sie teilweise als Straßenmusiker unterwegs. Drei der Musiker hatten an der Kölner Musikhochschule Jazz studiert und kannten sich aus der Zeit des Studiums.[1]

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Außer in Deutschland trat die Band 2014 auch in den Niederlanden, Kroatien, der Türkei und der Schweiz auf. 2015 war sie auf Tour in Irland, England und Italien.[2] Seit März 2016 war sie mit ihrem zweiten Album Strange Delight in Deutschland auf Tour.[3] Bukahara trat u. a. beim Rheingau Musik Festival, beim Jazzfest Gronau, beim Fusion Festival, beim Isarinselfest in München, beim Origano Festival in Dornbirn (Österreich) und beim Utcazene Festival in Veszprém (Ungarn) auf. Ihr Medienpartner ist bei vielen Veranstaltungen Funkhaus Europa (WDR/Radio Bremen).[4]

Stil & Herkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Selbst beschreibt die Band ihren Stil als Gypsy, Reggae, Folk und „Arabic–Balkan Sound“. Die Musiker sind alle Multi-Instrumentalisten. Soufian Zoghlani hat zu Hälfte tunesischer Wurzeln und Daniel Avi Schneider ist jüdisch-schweizerischer Herkunft. Ahmed Eid ist in Syrien geboren und in Palästina aufgewachsen und kam mit 18 Jahren von Ramallah nach Lübeck, um Kontrabass zu studieren.[5]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[6]
Phantasma
  DE 65 31.03.2017 (1 Wo.)
  • 2013: Bukahara Trio (Album, Little Jig Records)
  • 2015: Strange Delight (Album)[7][8]
  • 2017ː Phantasma (Album)[9]
  • 2019: Live Session (Live Album)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bukahara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nadine Lange: Die Band Bukahara - Feiern bis in den Morgen. In: Der Tagesspiegel. Abgerufen am 13. April 2016.
  2. Bukahara: Bukahara Live. In: www.bukahara.com. Abgerufen am 16. April 2016.
  3. Maxivento Verlag: Bukahara Tour 2016: Tickets, Termine, Konzerte & Tourdaten - Maxivento. In: www.maxivento.de. Abgerufen am 13. April 2016.
  4. Ruhrgebiets-Festival "Odyssee 2015" mit WDR Funkhaus Europa. In: presseportal.de. Abgerufen am 13. April 2016.
  5. Die Band Bukahara: Feiern bis in den Morgen. In: tagesspiegel.de. Abgerufen am 16. Mai 2019.
  6. Charts DE
  7. Ida-Sophie Rühl: CD der Woche - Strange Delight - Die Balkan-Folk-Arabic-Swing-Armada. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Funkhaus Europa. Archiviert vom Original am 23. April 2016; abgerufen am 13. April 2016.
  8. Karsten Rube: Neue CD: Bukahara „Strange Delight“. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Radio Skala. Archiviert vom Original am 13. April 2016; abgerufen am 13. April 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/radio-skala.info
  9. Kölner Popband Bukahara veröffentlichen neues Album "Phantasma". tonight.de, 22. März 2017, abgerufen am 25. März 2017.