Bulgarische Neue Demokratie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Folgende Teile scheinen seit 5. Oktober 2014 nicht mehr aktuell zu sein: Parlamentswahl in Bulgarien 2014.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Logo der Partei

Bulgarische Neue Demokratie (bulgarisch Българска нова демокрация Balgarska Nowa Demokrazija, kurz БНД/BND) ist eine Partei in Bulgarien.

Die BND wurde am 5. Dezember 2007, zunächst als parlamentarische Gruppe im bulgarischen Parlament von 14 ehemaligen Mitglieder der NDSW gegründet, die entweder aus der Partei ausgeschlossen wurden oder sie freiwillig verlassen haben. Am 11. Mai 2008 gründeten sie die gleichnamige Partei BND. Eines der Ziele der Partei ist es, eine Partei der Regionen zu sein. Zum Vorsitzenden der BND wurde Nikolaj Swinarow, ehemaliger Verteidigungsminister im Kabinett von Simeon Sakskoburggotski gewählt.

Wahlen 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Europawahl 2009 trat die Partei allein an, konnte jedoch mit lediglich 11.679 Stimmen nur 0,45 % gewinnen.[1] Zu den Parlamentswahlen am 5. Juli 2009 nahm sie als Teil der Blauen Koalition teil[2].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Endgültige Wahlergebnisse (bulg.) (Memento des Originals vom 12. Juni 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/rezultati.cikep2009.eu auf der Seite der Zentralen Wahlkommission
  2. Die Blauen haben mit BND unterschrieben (bulg.) auf www.mediapool.bg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]