Bundesparlament (Somalia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bundesparlament (Somalia)
Basisdaten
Sitz: Hauptstadt Mogadischu
Legislaturperiode: 4 Jahre[1]
Abgeordnete: 275 indirekt gewählt im Unterhaus,[1] 54 indirekt gewählt im Oberhaus[2]
Aktuelle Legislaturperiode
Letzte Wahl: 23. Oktober 2016; 8. Januar 2017[1]
Website
www.parliament.gov.so

Das Bundesparlament Somalias (somalisch Golaha Shacabka Soomaaliya, oft kurz Baarlamaanka Soomaaliya) ist das nationale Zweikammer-Parlament Somalias.

Das bikamerale Bundesparlament, welches das Föderale Übergangsparlament ersetzt, wurde im August 2012 gegründet und befindet sich in der Hauptstadt Mogadischu. Es hat zwei Kammern, darunter ein Oberhaus mit 54 Vertretern und ein Unterhaus mit 275 indirekt gewählten Abgeordneten.[3][4]

Der ehemalige General der Somalischen Nationalarmee (SNA), Muse Hassan Sheikh Sayid Abdulle, wurde zum Übergangssprecher und agierenden Präsidenten ernannt.

Unterhaus des Parlaments von Somalia 2012–2016:
  • Daarood: 61
  • Dir: 61
  • Digil & Milif: 61
  • Hawiye: 61
  • Andere Gruppen: 31
  • Parlamentsgebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Das Parlament von Somalia, nach dem Anschlag im Mai 2014

    Das Parlamentsgebäude wurde nach der Unabhängigkeit Somalias von Italien gebaut und im Jahr 1972 fertiggestellt.[5] Es liegt in der Nähe des Präsidentenpalastes Villa Somalia.

    Das Gebäude wurde während des Somalischen Bürgerkriegs mit Luftangriffen stark beschädigt.[6] Es wurde zur Parlamentseröffnung 2012 mit türkischer Hilfe repariert. Die Wiedernutzung wurde durch Autobombenanschläge 2014 [7] und 2017[8] von der al-Shabaab Miliz stark beeinträchtigt.

    Die Finanzierung eines siebenstöckigen Neubaus wurde 2018 durch die Türkei zugesichert, das neue Gebäude soll an der Stelle des abgerissenen Altbaus entstehen.[9]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. a b c SOMALIA (House of the People). In: IPU PARLINE database. Abgerufen am 2. März 2017.
    2. SOMALIA (Upper House), General information. In: IPU PARLINE database. Abgerufen am 2. März 2017.
    3. Formation of Somalia’s New Parliament Delayed By Disqualified Candidates. 14. August 2012 (somalianewsroom.com [abgerufen am 12. April 2018]).
    4. Interparlamentarische Union: SOMALIA (House of the People), Full text. In: IPU PARLINE database. Abgerufen am 12. April 2018.
    5. Rakesh Ramchurn: Mogadishu's Modernist heritage. In: Architects Journal. 29. März 2014 (architectsjournal.co.uk [abgerufen am 12. April 2018]).
    6. Somalia. In: places-of-power.org - A Wiki on National Parliament Buildings Worldwide. Abgerufen am 2. März 2017.
    7. Martin Williams: Somalia militants hit Mogadishu parliament in multi-pronged attack. In: The Guardian. 24. Mai 2014, abgerufen am 12. April 2018 (englisch).
    8. Deadly attacks rock Somali capital. In: BBC News. 29. Oktober 2017 (bbc.com [abgerufen am 12. April 2018]).
    9. Turkey to rebuild Somali parliament. In: The East African. 11. März 2018 (theeastafrican.co.ke [abgerufen am 12. April 2018]).

    Koordinaten: 2° 2′ 14″ N, 45° 19′ 52,2″ O