Bundesstraße 242

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 242 in Deutschland
Bundesstraße 242
Karte
Verlauf der B 242
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: ca. 124 km

Bundesland:

Die Bundesstraße 242 (Abkürzung: B 242) ist eine deutsche Bundesstraße, die von Seesen nach Mansfeld verläuft. Sie führt einmal komplett über den Harz und wird deshalb auch Harzhochstraße genannt.

Geschichte und Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich begann die B 242 nicht in Seesen, sondern zwischen Gittelde und Münchehof an der B 243. Nachdem diese zwischen Seesen und Gittelde über die Anschlussstelle der A 7 verlegt wurde, hat man den ursprünglichen Verlauf über Herrhausen und Münchehof in die B 242 integriert.

Weiter führt die Straße dann durch den Oberharz nördlich an Bad Grund vorbei und durch Clausthal, den Hochharz, wo sie einige Kilometer zusammen mit der B 4 geführt wird, bei Braunlage und verläuft dann durch den Unterharz bei Harzgerode bis in das Mansfelder Land. Dort trifft sie nach der Durchquerung von Leimbach gemeinsam mit der B 86 auf die B 180.

Vor dem Bau der Ortsumfahrung Hettstedt der B 180 führte die B 242 von Leimbach südlich weiter nach Klostermansfeld und dann weiter östlich am Zirkelschacht vorbei, bis sie südlich von Siersleben auf die damalige B 180 traf. Das letzte Stück ab Klostermansfeld wurde zeitweilig in die Ortsumgehung der B 180 einbezogen, und von 2018 bis 2020 durch einen parallelen Neubau unter Überbrückung der gekreuzten Mansfelder Bergwerksbahn ersetzt.[1][2]

Die direkte Verlängerung der B 242 über Polleben und Salzmünde bis nach Halle (Saale), die L 159, ist gut ausgebaut, hat aber nicht den Status einer Bundesstraße.

Zwischen Königerode und Leimbach findet man auf alten Karten für den Straßenverlauf die Bezeichnung Claus-Str. Dort wird sie heute noch Clausstraße genannt.

Überquerte Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausbauzustand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ausbauzustand der B 242 gliedert sich wie folgt:

Abschnitt Streifen Trennstreifen Kreuzungsfreiheit Bemerkung
B248 SeesenB243 AS Münchehof 2 nein nein ländlich
B243 AS Münchehof – B243 AS Winterberg 4 ja ja autobahnähnlich
B243 AS Winterberg – B4 Königskrug 2, tw. 3 nein, tw. ja nein kurvig (Gebirgsstraße)
B4 Königskrug – B27 AS Braunlage-Mitte 3 ja ja autobahnähnlich
B27 AS Braunlage-Mitte – B86B180 2 nein nein tw. kurvig


Fotos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bundesstraße 242 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rund fünf Millionen Euro für Ausbau der B 180 bei Hettstedt. In: hallelife.de. 6. September 2018, abgerufen am 30. Januar 2020.
  2. Freie Fahrt auf der B 180n bei Volkstedt. Pressemitteilung Nr.: 156/2019. Land Sachsen-Anhalt, 17. Dezember 2019, abgerufen am 31. Januar 2020.