Bundesstraße 261

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 261 in Deutschland
Bundesstraße 261
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Bad Ems
(50° 20′ N, 7° 42′ O)
Straßenende: Eitelborn
(50° 22′ N, 7° 42′ O)
Gesamtlänge: 9,3 km

Bundesland:

Ausbauzustand: zweistreifig

Die Bundesstraße 261 (Abkürzung: B 261) führt von der Bundesstraße 260 in Bad Ems zur Bundesstraße 49 bei Eitelborn. Mit etwa 9,3 Kilometer Länge ist sie eine der kürzesten Bundesstraßen in Deutschland.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf einer Länge von 9,3 km verläuft die Bundesstraße hauptsächlich in Nord-Süd-Richtung. Sie verbindet die ost-westlich verlaufende Bundesstraße 49 mit der ebenfalls in dieser Richtung verlaufenden Bundesstraße 260. Die B 261 stellt somit eine Verbindung des Westerwalds und den östlichen Stadtteilen von Koblenz, wie beispielsweise Arenberg, und dem Lahntal her. Daher trägt die B 261 in Bad Ems auch den Straßennamen "Arenberger Straße". Die Straße ist zweistreifig, das heißt je Fahrtrichtung gibt es einen Fahrstreifen.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beachtlich ist, dass die Straße zwischen Arenberg und Neuhäusel oberhalb von den anderen östlichen Stadtteilen von Koblenz auf einer Höhe von ungefähr 300 Metern beginnt, um schließlich ca. 220 Höhenmeter Richtung Lahntal zu überwinden. Auf dem Weg bergab weicht die Straßenführung zweimal von der Nord-Süd-Richtung ab, damit über serpentinenartige Kurvenführung der Höhenunterschied besser bewältigt werden kann.

Die B 261 entlastet auch den Verkehr innerhalb von Koblenz, weil so aus dem Westerwald kommende Fahrzeuge direkt ins Lahntal fahren können und nicht den Umweg durch Koblenz und Lahnstein, nämlich über die Bundesstraße 42, die ebenfalls die B 49 und die B 260 miteinander verbindet, benutzen müssen. Das Gleiche gilt auch für den Verkehr aus den östlichen Ortsteilen. Aufgrund der kurzen Länge als Verbindungsstraße zwischen zwei anderen Bundesstraßen gibt es unterwegs auch keine Kreuzungen bzw. einmündende Straßen.

In Bad Ems bildet die B 261, bevor sie als Tiefstraße am Malbergtunnel auf seiner westlichen Seite auf die Bundesstraße 260 trifft, eine Art Ring. So verläuft sie innerhalb der Stadt in nord-südlicher Richtung gleichzeitig auf den parallelen Straßen Oranienweg und Silberaustraße und in ost-westlicher Richtung auf den parallel verlaufenden Straßen Viktoriallee und Koblenzer Straße (= ehemalige B260).

Sehenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Fahrtrichtung Bad Ems liegt auf der Höhe von Eitelborn auf der rechten Seite auf einer Höhe von 300 Metern ein Golfplatz des Mittelrheinischen Golfclubs mit Golfhotel.