Bundesstraße 277

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 277 in Deutschland
Bundesstraße 277
Karte
Verlauf der B 277
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 38 km

Bundesland:

Hessen

Ausbauzustand: zweistreifig, z. T. vierstreifig

Die Bundesstraße 277 (kurz: B 277) beginnt in unmittelbarer Nähe der Anschlussstelle Haiger/Burbach an der Bundesautobahn 45 und führt über Dillenburg, Herborn nach Wetzlar (früher durch Wetzlar hindurch bis Pohl-Göns bei Butzbach). Sie hat eine Länge von etwa 38 km (früher: 58 km) und verläuft über ihre komplette Länge nur wenige Kilometer von der Trasse der Bundesautobahn 45 entfernt.

Streckenführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundesstraße beginnt in Haiger und führt über Dillenburg (Schlossbergtunnel; später zum Teil autobahnähnlich) und Herborn bis nach Aßlar. Von dort führt sie über die autobahnähnlich ausgebaute frühere B 277a, die westlich am Gewerbegebiet Wetzlar-Dillfeld entlangführt und nach wenigen Kilometern an der B 49 im Stadtbezirk Dalheim endet. Der ehemalige Teil der B 277 verlief weiter von Aßlar durch den Wetzlarer Norden und über den Bahnhof weiter durch die Innenstadt, wo sich die Fahrbahnen trennen. Beide verlaufen jeweils zweispurig durch die Stadt und kommen am südlichen Zipfel Wetzlars wieder heraus, wo sie dann weiter landstraßenähnlich bis Butzbach verlaufen.

Zwischen Herborn-Burg und Herborn verläuft die B 255 parallel mit der B 277.

Der Abschnitt zwischen Wetzlar und Pohl-Göns ist zur Landesstraße herabgestuft, in Wetzlar ist sie nördlich der Lahn Teil der Landesstraße 3053. Die ehemalige B 277a wurde dabei in die B 277 integriert. Die Abstufung wurde rechtswirksam zum 1. Januar 1995.

Siehe auch: Liste der Bundesstraßen in Deutschland

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bundesstraße 277 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien