Bundesstraße 476

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 476 in Deutschland
Bundesstraße 476
Karte
Verlauf der B 476
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 21,1 km

Bundesland:

Nordrhein-Westfalen

Ausbauzustand: zweispurig

Die Bundesstraße 476 (Abkürzung: B 476) ist eine 21,1 km lange deutsche Bundesstraße in Nordrhein-Westfalen etwa 30 km östlich von Münster, die Sassenberg und Borgholzhausen verbindet.

Geschichte/Weiteres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1855 und 1857 wurde bereits eine Trasse zwischen Warendorf, Versmold und Borgholzhausen zu einer befestigten Kunststraße ausgebaut. Die Bundesstraße 476 wurde Mitte der 1960er Jahre eingerichtet.

Circa zwei Kilometer vor der Einmündung in die B 68 bei Borgholzhausen nimmt die B 476 derzeit den Verkehr der an der Anschlussstelle Borgholzhausen vorläufig endenden A 33 auf. In Spitzenzeiten muss man sich hier auf starke Behinderungen einstellen, da die nur zweispurige B 476 sowie die ebenfalls nur zweispurige und mit Geschwindigkeitsbegrenzungen versehene B 68 den Verkehr der A 33 kaum aufnehmen können. Dieser Zustandes ändert sich voraussichtlich ab Ende 2019 mit dem Lückenschluss der unterbrochenen A 33 zwischen Borgholzhausen und Bielefeld.

Die mögliche Verlängerung der B 476 von Borgholzhausen bis zur A 30 im niedersächsischen Melle wurde nicht in den Bundesverkehrswegeplan 2030 aufgenommen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]