Bundesstraße 94

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Bundesstraße 94 in Deutschland. Zur gleichnamigen Straße in Österreich siehe Ossiacher Straße.
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 94 in Deutschland
Bundesstraße 94
Karte
Verlauf der B 94
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Heinrichsruh
(50° 33′ N, 11° 49′ O)
Straßenende: Rodewisch
(50° 32′ N, 12° 24′ O)
Gesamtlänge: 61 km

Bundesland:

Ausbauzustand: zweistreifig

Die Bundesstraße 94 (Abkürzung: B 94) ist eine deutsche Bundesstraße in den Freistaaten Thüringen und Sachsen.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bundesstraße 94 führt über 58 km von Schleiz (B 2) über Zeulenroda-Triebes, Greiz (B 92), Reichenbach (B 173) und Lengenfeld nach Rodewisch (B 169). Ende der 1990er Jahre wurde der Abschnitt von Lössau nach Weckersdorf begradigt und zum Teil mit Überholspuren versehen, ebenfalls neu trassiert wurde der Abschnitt zwischen Göttendorf und Naitschau. Im Jahr 2003 wurde das Teilstück zwischen Friesen und Reichenbach östlich der alten Trasse neu gebaut. Im Rahmen der Ortsumgehung Reichenbach wurde im Dezember 2007 eine kürzere Verbindung zur B 173 freigegeben. Die Reichsstraße 94 führte früher weiter nach Auerbach.

Mit der Abstufung der Bundesstraße 2 von Triptis nach Gefell wurde die B 94 um 3 Kilometer in südliche Richtung entlang der ehemaligen B 2 verlängert. Seitdem mündet sie in Heinrichsruh in die Bundesstraße 282

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bundesstraße 94 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien