Bundesstraße 99

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 99 in Deutschland
Bundesstraße 99
Karte
Verlauf der B 99
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Zittau
(50° 54′ N, 14° 49′ O)
Straßenende: Görlitz
(51° 10′ N, 14° 58′ O)
Gesamtlänge: ca. 36 km

Bundesland:

Ausbauzustand: zweistreifig

Die Bundesstraße 99 (Abkürzung: B 99) ist eine Bundesstraße in Deutschland. Sie beginnt in Zittau an der B 96 und endet in Görlitz an der B 6.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Reichsstraße 99 wurde 1934 von Zittau über Görlitz (R 6), Rothenburg/Oberlausitz, Lodenau, Freiwaldau und Sagan (R 122) bis nach Neusalz zur R 5 eingerichtet.

1945 wurde der Streckenabschnitt östlich der Oder-Neiße-Grenze in das polnische Straßensystem integriert. Der Streckenabschnitt von Görlitz zur Grenze wurde herabgestuft. 1949 benannte die DDR die Reichsstraßen auf ihrem Gebiet in Fernverkehrsstraßen um. Damit erhielt die Strecke die Bezeichnung F 99.

Mit der Deutschen Wiedervereinigung 1990 erhielt die Strecke die Bezeichnung B 99. Im Zuge des Baues der Ortsumgehung von Görlitz (Bundesstraße 6) verlängerte sich der Verlauf der Strecke. Sie führt nun (Stand 2011) vom Brautwiesenplatz Richtung Norden durch die Stadt, bis sie auf die B 6 stößt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bundesstraße 99 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien